Die Ducherower Kicker (blau) sind morgen Nachmittag in Nadrensee zu Gast.
Die Ducherower Kicker (blau) sind morgen Nachmittag in Nadrensee zu Gast. Stefan Justa
Die Ducherower Kicker um Eric Bissert (links) sind morgen Nachmittag in Nadrensee zu Gast.
Die Ducherower Kicker um Eric Bissert (links) sind morgen Nachmittag in Nadrensee zu Gast. Stefan Justa
Fußball

Die Abstiegsfrage bleibt in Vorpommern spannend

Der SV Murchin/Rubkow wird nach dem Heimspiel gegen Kemnitz als Kreisoberliga-Meister ausgezeichnet. Wer absteigt, ist indes noch offen.
Vorpommern

Im Aufstiegsrennen der Fußball-Kreisoberliga ist alles klar, im Abstiegskampf sind die Würfel dagegen noch nicht gefallen. Während sich Meister Murchin/Rubkow und der Tabellenzweite Forst Torgelow nach dieser Saison in die Landesklasse verabschieden, bleibt die Abstiegsfrage vorerst unbeantwortet. „Ob und wie viele Teams absteigen, ist noch nicht geklärt. Das wissen wir erst, wenn alle Spiele am 25. Juni absolviert sind. Es spielen mehrere Faktoren eine Rolle“, macht der Spielausschuss-Chef des Fußballverbandes Vorpommern-Greifswald, Björn Wudke, deutlich.

Lesen Sie auch: Defensiv-Spezialist mit der Luft für zwei Spiele

VFC-Zweite zieht sich in Kreisliga zurück

Fest steht lediglich, dass sich die zweite Männer-Mannschaft des VFC Anklam freiwillig aus der Kreisoberliga zurückzieht und ab der neuen Saison in der Kreisliga antritt. Klar ist auch, dass die Kreisoberliga für das Spieljahr 2022/23 von 12 auf 14 Mannschaften aufgestockt werden soll. „Ich hoffe sehr, dass uns das gelingt“, so Björn Wudke.

Mehr lesen: Fußball-Rebellin aus Anklam will unbedingt im Männerteam spielen

Gastgeber noch ungeschlagen

An diesem Wochenende steht in der Kreisoberliga der vorletzte Spieltag auf dem Programm. Bevor den Kickern des SV Murchin/Rubkow morgen auf eigenem Rasen die Meister-Trophäe überreicht wird, empfangen sie ab 14 Uhr den Tabellenvierten FSV Kemnitz. In der Rückrunde sind die Gast-geber, die das Hinspiel klar mit 9:2 zu ihren Gunsten entschieden, noch ungeschlagen.

Auf Reisen geht es morgen dagegen für den SV Ducherow, der ab 14 Uhr beim SV Grün-Weiß Nadrensee zu Gast ist. Zeitgleich bekommt es die zweite Anklamer Männer-Mannschaft auswärts mit dem frischgebackenen Landesklasse-Aufsteiger BSV Forst Torgelow zu tun.

Oldies treten zu Endspiel um Kreismeisterschaft an

Ihr letztes Saisonspiel bestreiten am Sonntag die Spantekower Ü35-Fußballer. Dabei empfangen sie ab 10 Uhr den SV Sturmvogel Lubmin. Das Hinspiel verloren dieSSV-Oldies auswärts knapp mit 2:3. Unterdessen treten die Ü35-Kicker des SV Ducherow am Sonntag ab 10 Uhr beim SV Motor Eggesin an. Derweil werden die beiden besten Ü35-Mannschaften der Kreisliga-Saison 2021/22 heute Abend im Anklamer Stadion das Kreismeisterschafts-Endspiel bestreiten. Ab 19 Uhr stehen sich dabei die Altherren-Fußballer des Greifswalder FC undFSV Einheit Ueckermünde gegenüber.

Die weiteren Ansetzungen:

Kreisoberliga: SV Fichte Greifswald – FV Aufbau Jatznick, FC Rot-Weiß Wolgast II – SV Gützkow, SV Ückeritz – FC Einheit Strasburg (alle Sa., 14 Uhr)

Kreisliga, Staffel II: SV Blau-Weiß Krien – HFC Greifswald, Blesewitzer SV – FSV Blau-Weiß Greifswald II (beide Sa., 14 Uhr)

Kreisliga, Staffel III: Pasewalker FV II – Vierecker SV (So., 14 Uhr)

zur Homepage