Unsere Themenseiten

:

Doppel-Regenbogen leuchtet über Anklam

Zwei Regenbogen, und in der Mitte steht die Nikolaikirche. Womöglich sehen Ikareums-Verfechter das ja als Zeichen.
Zwei Regenbogen, und in der Mitte steht die Nikolaikirche. Womöglich sehen Ikareums-Verfechter das ja als Zeichen.
Matthias Stiel

In Anklam war am Dienstagnachmittag ein Doppel-Regenbogen zu sehen. Welche Kobolde da wohl am Werke waren? Oder war das gar ein politisches Zeichen?

Für Schatzsucher dürfte Anklam am Dienstagnachmittag der beste Ort zum Suchen gewesen sein. Aufmerksame Stadtbummler konnten dort nämlich ein einzigartiges Naturschauspiel erleben. Gleich zwei Regenbogen zeigten sich bei einem Regenschauer über der Stadt – der eine überlagerte den anderen.

Ehe für alle

Ob am Ende des Regenbogens tatsächlich Goldtöpfe warteten, konnte allerdings nicht überprüft werden, denn so schnell die Regenbogen gekommen waren, waren sie auch schon wieder verschwunden.

Vielleicht hat sich die Natur auch einfach einen Hinweis auf die Ehe für Schwule und Lesben erlaubt. Seit dem 1. Oktober dürfen Homosexuelle in Deutschland offiziell heiraten. Zwei Frauen in Neubrandenburg waren dabei in Mecklenburg-Vorpommern das erste gleichgeschlechtliche Paar mit richtiger Eheurkunde. Vor 16 Jahren waren sie schon mal fix.

Kommentare (2)

das sieht man mal wieder "Vielleicht hat sich die Natur auch einfach einen Hinweis auf die Ehe für Schwule und Lesben erlaubt....". ich glaube, ich spinne :-)