TRADITIONS-TREFFEN

Ehemalige Fußball-Meister und DDR-Liga-Aufsteiger unter sich

Gemütliche Runde der ehemaligen Fußball-Meister in Anklam. Beim traditionellen Treffen im Seelenbinder-Stadion wurde zurückgeschaut, aber auch der aktuelle Fußball betrachtet.
Das Gruppenfoto durfte beim Treffen der ehemaligen Anklamer Fußball-Meister nicht fehlen.
Das Gruppenfoto durfte beim Treffen der ehemaligen Anklamer Fußball-Meister nicht fehlen. ZVG
Anklam ·

Gemeinsam mit ihrem damaligen Trainer Egon Jeske haben die Anklamer DDR-Liga-Aufsteiger aus dem Jahre 1980 und die späteren Altherren-Bezirksmeister aus dem Jahre 1996 am Wochenende in gemütlicher Runde zusammengesessen. Bei ihrem traditionellen Treffen im Werner-Seelenbinder-Stadion blickten Jürgen Pflichtbeil, Hans-Ullrich Rehfeldt und Co. in die Vergangenheit zurück, beleuchteten in zahlreichen Gesprächen aber auch das aktuelle Fußballgeschehen.

Rückblicku: Anklamer Fußball-Jahrhundert geht in die Verlängerung

5.200 Zuschauer im Stadion

Ihr Coach Egon Jeske zählt zu den herausragenden Anklamer Trainern der vergangenen Jahrzehnte. 1980 machte er als Verantwortlicher mit seinem Lok-Team den Aufstieg in die DDR-Liga perfekt. Vor den Augen von fast 2000 Fans wurden er und seine Kicker vor 37 Jahren als Bezirksmeister ausgezeichnet. Ein Jahr später kamen sogar 5.200 Zuschauer ins Werner-Seelenbinder-Stadion, als sie am letzten Spieltag der DDR-Liga-Saison 1980/81 gegen Wittenberge den drohenden Abstieg durch einen erkämpften 3:1-Erfolg abwendeten.

Für die Peenestädter sollten der Aufstieg und der Klassenerhalt in den Jahren 1980 und 1981 allerdings nicht die letzten großen sportlichen Erfolge unter der Regie von Egon Jeske bleiben. Sie gewannen 1996 den Altherren-Bezirksmeistertitel. „Alle wollten den Titel unbedingt nach Anklam holen“, kann sich Egon Jeske noch genau erinnern, wie die beiden Finalspiele seiner damaligen Kicker gegen Rechlin abgelaufen sind. Zum krönenden Abschluss der Saison 1995/96 entschieden die Lok-Oldies das Hinspiel in Spantekow mit 2:1 zu ihren Gunsten. Mit demselben Ergebnis endete dank Toren von Ulli Zimmer und Holger Möller auch das zweite Aufeinandertreffen in Rechlin.

Mehr lesen: Ausstellung beleuchtet Anklamer Fußball-Geschichte

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage