BÜRGERMEISTER MARCEL FALK

Ein Stolper wählt den Bundespräsidenten

Im Februar wird ein neuer Bundespräsident für Deutschland gekürt. Und wer dachte mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sei alles klar und es dabei gäbe bei der Wahl überhaupt gar keine Überraschung mehr, der hat seine Rechnung ohne den Bürgermeister von Stolpe, Marcel Falk gemacht.
Carsten Schönebeck Carsten Schönebeck
Der Stolper Bürgermeister Marcel Falk soll am 12. Februar an der Wahl des Bundespräsidenten teilnehmen.
Der Stolper Bürgermeister Marcel Falk soll am 12. Februar an der Wahl des Bundespräsidenten teilnehmen. NK Archiv
Anklam.

Die Fraktion der Linken hat Marcel Falk als Wahlmann für die Bundesversammlung nominiert. Der Stolper Bürgermeister soll am 12. Februar an der Wahl des Bundespräsidenten teilnehmen. „Ich bin immer noch ein bisschen platt. Das ist eine riesige Ehre für mich”, sagt Falk. Er versteht die Nominierung auch als Würdigung seiner politischen Arbeit in der Region. Falk hatte zudem als Kandidat der Linken für den Landtag kandidiert - allerdings ohne Erfolg.

Landtag entscheidet

Falks Entsendung nach Berlin gilt als sicher. Zwar entscheidet letztlich der Landtag über die Wahlmänner und -frauen, dabei kommt allerdings ein Verfahren zum Zuge, dass jeder Fraktion nach ihrer Größe eine bestimmte Anzahl an Sitzen zusichert.

Aufgrund der Mehrheitsverhältnisse gilt als sicher, dass der derzeitige Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zum nächsten Bundespräsidenten gewählt wird. „Klar mag das sein, dass meine Stimme keinen Ausschlag gibt, aber trotzdem ist es großartig, wenn man dabei sein kann”, so Falk.

 

zur Homepage