Unsere Themenseiten

:

Einsamer Welpe hat eine neue Familie

Auch die letzte der drei Dackelladies hat jetzt ein liebevolles Zuhause gefunden. Ute Gudath, die sie vor einigen Wochen aufgenommen hatte, ist glücklich.             
Auch die letzte der drei Dackelladies hat jetzt ein liebevolles Zuhause gefunden. Ute Gudath, die sie vor einigen Wochen aufgenommen hatte, ist glücklich.  
Veronika Müller

Diese Geschichte war anfangs ein großes Rätsel: Drei kleine Dackel-Ladies werden beim Anklamer Tierschutzverein abgegeben - Rettung in letzter Sekunde. Denn der Zwischenbesitzer wollte sie töten. Mittlerweile ist nun auch der letzte der drei Hunde bei neuen Besitzern untergekommen.

Eine besondere Hundegeschichte hat nun ihr verdientes Happy -End. Nachdem der Tierschutzverein Anklam vor knapp zwei Wochen drei kleine Welpen aufgenommen hatte, weil der Zwischenbesitzer sie töten wollte, ist nun auch der letzte der drei Minis vermittelt. Die kleine Dackel-Mischlingsdame kann sich freuen: Seit ein paar Tagen ist sie bei einer Familie bei Demmin untergekommen. Ihre beiden Geschwister leben mittlerweile in Jarmen und Dersewitz.

"Ich bin wirklich richtig froh, dass das so schnell geklappt hat", sagt Ute Gudath, Chefin des Tierschutzvereins Anklam. "Ich weiß, dass die Kleine es dort gut haben wird." Und im Grunde genommen wurde es auch langsam Zeit. "Wenn es noch ein wenig gedauert hätte, dann wäre die Kleine wohl ganz bei uns geblieben." Ute Gudath zuckt mit den Schultern. Was will man tun, wenn die Mini-Lady das Herz erobert? "Sie hat uns alle ganz verzaubert."

Weiterführende Links