ARD-SERIE

Endlich gibt es wieder neue Krimi-Folgen von der Insel Usedom

Die drei neuen Folgen, die ab 29.Oktober ausgestrahlt werden, erzählen wieder ausführlich vom Lieben und Leiden der Protagonisten. Nebenbei gibt es aber auch immer noch einen Fall aufzuklären und wunderschöne Aufnahmen von der Insel.
Nach einer wilden Party liegt ein Jugendlicher tot in der Sauna.
Nach einer wilden Party liegt ein Jugendlicher tot in der Sauna. Oliver Feist
Das Mädchen Felice wurde offensichtlich missbraucht. Fotos: Oliver Feist
Das Mädchen Felice wurde offensichtlich missbraucht. Fotos: Oliver Feist Oliver Feist
Katrin Sass steht als Ex-Staatsanwältin Karin Lossow im Mittelpunkt der Krimi-Reihe.
Katrin Sass steht als Ex-Staatsanwältin Karin Lossow im Mittelpunkt der Krimi-Reihe. Oliver Feist
Insel Usedom.

Fast ein ganzes Jahr mussten die Fans des Usedom-Krimis warten, aber jetzt gibt es endlich wieder neue Folgen der beliebten Reihe mit Schauspielerin Katrin Sass. Am Donnerstag, 29.Oktober, sowie am 5. und 12. November, jeweils um 20.15 Uhr im Ersten, wird die Geschichte um die Ex-Staatsanwältin Karin Lossow weitererzählt, die fast auf den Tag genau vor sechs Jahren mit der Episode „Mörderhus“ begann.

Inzwischen hat sich auf der Insel Einiges getan. Die Tochter von Karin Lossow lebt nicht mehr, dafür trat die dänische Kommissarin Ellen Norgaard (Rikke Lylloff) in ihr Leben. Und nun kommt auch noch Neffe Rainer Witt (Till Firit) dazu – wenn zunächst auch eher unfreiwillig, denn schließlich geht es beim Usedom-Krimi trotz aller persönlichen Befindlichkeiten ja auch immer noch um Mord und Totschlag.

Es geht los mit „Nachtschatten”

Die Folge „Nachtschatten“, die am 29. Oktober ausgestrahlt wird, beginnt mit einer kleinen Party unter Jugendlichen, die offenbar etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Die jungen Leute haben sich mit Drogen vollgepumpt, sind bewusstlos, einer von ihnen sogar tot. Geschmissen wurde die Party ausgerechnet vom Sohn eines Polizisten, der eben jener Neffe der Ex-Staatsanwältin ist. Und als ob es Befangenheit für ihn nicht gäbe, mischt er sich prompt in die Ermittlungen von Ellen Norgaard ein. Die wiederum ist hochschwanger und weiß schon jetzt, dass sie das Kind wohl alleine großziehen muss. Aber auch in diesem Fall gibt es ja immer noch eine großherzige Karin Lossow – die übrigens auch ihr privates Glück findet und nach Schweden auswandern will. Aber, ob sie tatsächlich ihr geliebtes Usedom verlässt, wird erst in der übernächsten Woche zu erfahren sein.

Auch Komparsen aus Vorpommern spielen mit

Abgesehen von diesen privaten Turbulenzen dürfen sich die Zuschauer vermutlich auch wieder über schöne Aufnahmen von der Insel Usedom und Umgebung freuen. Das Presseheft zu den drei neuen Folgen „Nachtschatten“, „Schmerzgrenze“ und „Vom Geben und Nehmen“ widmet den Drehorten sogar eine eigene Seite. Darunter natürlich die Insel selbst, aber auch die Marina Kröslin und einige Straßen im Hinterland.

Wie gewohnt, haben bei den Filmen eine ganze Reihe Komparsen aus der Region mitgemacht, in der Folge „Schmerzgrenze“ haben zudem zwei – inzwischen ehemalige – Elevinnen der Theaterakademie in Zinnowitz kleine Rollen bekommen. Nämlich Barbara Elisabeth Bühl, die im Film als „Mandy“ in einem Waxingstudio ihre persönliche Schmerzgrenze erreicht, und Gloria Giorgini, die eine Italienerin spielt. Die Folgen „Nachtschatten“ und „Vom Geben und Nehmen“ wurden im Frühjahr quasi gleichzeitig von Regisseur Felix Herzogenrath umgesetzt, wobei erschwerend hinzu kam, dass die Dreharbeiten wegen Corona unterbrochen werden mussten und erst im Juni fortgesetzt werden konnten. Die Folge „Schmerzgrenze“ entstand sogar noch davor im November des vergangenen Jahres unter der Regie von Maris Pfeiffer.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Insel Usedom

Kommende Events in Insel Usedom (Anzeige)

zur Homepage