FREIE FAHRT

Endlich verschwindet das Nadelöhr nach Usedom!

Zum Herrentags-Wochenende und zu Pfingsten können wieder tausende Urlauber ungehindert auf die Insel strömen. Dennoch gibt es noch mal zwei Sperrungen.
Matthias Stiel Matthias Stiel
Die Bahnbrücke auf der B109 bei Anklam: Vor allem Pendler und Urlauber werden sich freuen, dass sie bald endlich vorbei sind.
Die Bahnbrücke auf der B109 bei Anklam: Vor allem Pendler und Urlauber werden sich freuen, dass sie bald endlich vorbei sind. NK-Archiv / Sarah Schaefer
2
SMS
Anklam.

Die Bahnbrücke auf der B109 bei Anklam wird seit Dezember 2015 repariert. Lange Zeit war sie nur einspurig befahrbar, sporadische Vollsperrungen waren zwar gut organisiert, nervten die Autofahrer aber trotzdem. Immerhin geht es für sie nur über diese Strecke oder über Wolgast auf die Insel Usedom.

Jetzt teilte das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung mit: Im Laufe des Mittwochs, 24. Mai, werden wieder beide Spuren für den Verkehr freigegeben. Rechtzeitig vor dem langen Herrentags-Wochenende und Pfingsten kann man hier dann mit 50 km/h ungehindert in Richtung Sonneninsel düsen.

Zwei kleine Wermutstropfen

Für Restarbeiten an der Brücke wird vom 29. bis 31. Mai noch einmal eine einspurige Streckenführung eingerichtet, die wechselseitig befahren werden kann. In Juni werden außerdem Restarbeiten stattfinden, daher sind in den Abend- und Nachtstunden weitere halbseitige Sperrungen nötig. Ansonsten heißt es ab dem 1. Juni freie Fahrt.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet