Abriss des Plattenbaus am Anklam Markt

:

Es ist vollbracht

Es ist vollbracht. Der Abriss der WBS-70-Platten am Markt in Anklam ist abgeschlossen.
Es ist vollbracht. Der Abriss der WBS-70-Platten am Markt in Anklam ist abgeschlossen.
Oliver Wunder

Reste vom Erdgeschoss stehen noch, doch sonst ist von den Blöcken am Markt in Anklam nur noch ein Trümmerfeld übrig geblieben - und was für eines. Das Baggerungetüm hat nun Feierabend - und für die Bauarbeiter beginnt das tagelange Aufräumen.

Die letzten Zaungäste schauen noch staunend, doch außer einem Schuttberg ist nicht mehr viel zu sehen. Der spektakuläre Abriss der WBS-70-Blöcke am Markt in Anklam ist vorbei. Der Abrissbagger hat nun Feierabend. Bis Dienstagnachmittag war er noch im Einsatz und hat Stockwerk um Stockwerk niedergerissen. Reste des Erdgeschosses an der Nikolaikirchstraße bleiben stehen.

Nun machen sich die Bauarbeiter an die Abrissarbeiten. Tonnen von Beton türmen sich jetzt dort, wo früher viele Anklamer wohnten. Seit Mitte Oktober war der Abrissbagger am Werk und viele Anklamer staunten täglich über den Fortschritt des Abrisses. Bald folgt an der nun freigewordenen Fläche der erste Neubau. Im zweiten Quartal 2014 soll an der Kreuzung Marktplatz/Steinstraße der Bau eines Eckhauses mit Geschäften und Wohnungen beginnen. Dann bekommt der Anklamer Markt sein neues Gesicht.