Das Steetfood-Ferstival auf dem Anklamer Markt lockte zahlreiche Besucher an.
Das Steetfood-Ferstival auf dem Anklamer Markt lockte zahlreiche Besucher an. Matthias Diekhoff
Streetfood in Anklam

Essen auf die Hand aus aller Welt

Hot-Dogs, Burger und noch einiges mehr bis hin zu Insekten hatte das Steetfood-Festival auf dem Anklamer Markt zu bieten.
Anklam

Am Wochenende dürfte in Anklam und Umgebung wohl so manche Küche kalt geblieben sein. Denn auf dem Anklamer Markt machte von Freitag bis Sonntag das Festival „Streetfood on tour” Station.

Unter „Streetfood” versteht man per Definition schnell zubereitete Gerichte, die man eben direkt auf der Straße essen kann. Zudem ist es in machen Fällen möglich, bei der Zubereitung der Speisen zuzusehen.

Mischung aus Live-Musik und Essen kommt gut an

Bei dem Festival auf dem Anklamer Markt gab es die Möglichkeit, ganz verschiedenes Essen „auf die Hand” aus aller Welt auszuprobieren. Angefangen von Hot-Dog-Variationen bis hin zu einer Mischung von Insekten.

Angesichts der Vielfalt an herzhaften und süßen Speisen und Getränken dürfte die Auswahl dabei nicht immer leicht gefallen sein. Zudem wurde an allen drei Tagen Live-Musik geboten. Eine Kombination, die offenbar bei den Leuten in Anklam und Umgebung gut angekommen ist oder wenigstens neugierig gemacht hat, zumindest schien das Festival die meiste Zeit gut besucht.

 

zur Homepage