Unsere Themenseiten

:

Essen und bowlen als Erfolgsrezept

Josephine Rohr ist stolze Besitzerin ihres eigenen Restaurants mit Bowlingbahn.

Anklam.Sein eigener Chef sein: Für viele bleibt das ihr ganzes Leben lang nur ein schöner Traum. Doch es gibt auch diejenigen, die schon in jungen Jahren ...

Anklam.Sein eigener Chef sein: Für viele bleibt das ihr ganzes Leben lang nur ein schöner Traum. Doch es gibt auch diejenigen, die schon in jungen Jahren die Gelegenheit beim Schopf packen und den Sprung in die Selbstständigkeit wagen. Dazu gehört Josephine Rohr, die sich diesen Wunsch schon mit 23 Jahren erfüllt hat und ihn nun erfolgreich lebt. Die gelernte Hotelkauffrau aus Pamitz pachtete Mitte 2011 ein heruntergekommenes Restaurant im Anklamer Volkshaus.
Als sich das Angebot ergab, war Josephine Rohr gerade in Berlin beschäftigt, lange gezögert hat sie allerdings trotzdem nicht: „Ich hatte schon immer den Wunsch, etwas Eigenes zu haben.“ Die angeschlossene Bowlingbahn stand ursprünglich dagegen gar nicht auf ihrer Wunschliste. „Eigentlich wollte ich immer eine Bar, aber es bot sich einfach an“, begründet sie ihre Entscheidung, auch der Bahn neues Leben einzuhauchen.
Bevor eröffnet werden konnte, musste sie allerdings bei der Renovierung kräftig mit an-
packen. Am Ende hatte die Bowlingbahn einen neuen Fußboden und das Restaurant erstrahlte im Stile der 50-er Jahre. Bei der Finanzierung half ihr Vater. Nach drei Monaten harter Arbeit stand der Neueröffnung im Anklamer Volkshaus dann nichts mehr im Wege. Seit August 2011 laden Josephine Rohr und ihr Koch Marco Wegner ins „Josy’s BED“ ein. BED steht dabei für „Bowl“, „Eat“ und „Dance“. Seitdem sind die beiden auf Erfolgskurs.
„Am Anfang war es schwierig, die Einrichtung wieder ins Leben zu rufen, da das Gebäude ein halbes Jahr leer stand“, erklärt Rohr. Doch nach viel Werbung über Zeitung, Radio und Internet kam das Geschäft langsam ins Rollen. Heute kann sich Rohr nicht mehr über fehlende Kundschaft beklagen: „Die Zahlen für das jetzige Jahr liegen sogar leicht über meinen Erwartungen“, berichtet sie. Gerade in den kälteren Monaten kämen viele Besucher.
Damit das auch so bleibt, lockt Josephine Rohr in den nächsten Wochen regelmäßig mit besonderen Events: Am Himmelfahrtstag, dem 9. Mai, findet ein Wettkampfbowlen statt, die „Continentes“ rocken am Pfingstsonnabend, 18. Mai, den Saal und zum Herrentag und Pfingsten gibt es zusätzlich einen Brunch. Natürlich kann man Restaurant und Bowlingbahn auch privat mieten. „Wir werden häufig für Betriebsfeiern gebucht. Essen und bowlen lässt sich eben gut verbinden“, erzählt Rohr. In der unteren Etage wird regelmäßig eine Tanzgala veranstaltet – dort hilft man mit dem Catering aus.
Sie selbst fühlt sich in ihrem noch jungen Job wohl: „Erfüllend, lehrreich und manchmal sehr anstrengend“, beschreibt sie ihn. Um in Zukunft etwas stressfreier arbeiten zu können, sucht Rohr bereits nach einer weiteren Arbeitskraft, die sie und ihren Koch bald tatkräftig unterstützen soll. Und auch das Restaurant selbst soll „wachsen“: Draußen vor dem „Bowlingrestaurant“ ist eine Terrasse geplant, die dann hoffentlich gerade im Sommer noch mehr Gäste ins „Josy’s BED“ lockt.
Zu finden ist „Josy’s BED“ im obersten Stockwerk in der Anklamer Baustraße 48/49. Wer sich näher informieren oder reservieren will, erreicht Josephine Rohr unter E-Mail: info@josys-bed.de oder telefonisch unter 03971 242070.