Unsere Themenseiten

:

Fischdieb versteckt sich in der Dunkelheit

Am Abend fanden die Beamten dann den Fischdieb in einem unbeleuchteten Boot.
Am Abend fanden die Beamten dann den Fischdieb in einem unbeleuchteten Boot.
Tilo Wallrodt

Die Wasserschutzpolizei in Wolgast fand zuerst ein mysteriöses Fischernetz. Der Inhalt: vier Zentner Fisch. Am Abend erfuhren die Beamten dann von einem unbeleuchteten Fischerboot in der Dunkelheit...

Die Bootstreife der Wolgaster Wasserschutzpolizei fand im Wolgaster Hafen am Sonnabend ein illegales Fischereinetz - im fehlte die erforderliche Markierung. Lediglich ein Fünf-Liter-Kanister schwamm an der Oberfläche.

Da das Netz die Schifffahrt gefährdete, mussten die Beamten rund 190 Meter davon bergen. Allein darin befanden sich rund vier Zentner Fisch. Diese wurden in Absprache mit dem Staatsanwalt dem Tierpark Wolgast e.V. gesponsert.

Am frühen Samstagabend gingen bei der Wasserschutzpolizei Wolgast dann gleich mehrere Anrufe von Zeugen ein, welche mitteilten, dass ein unbeleuchtetes kleines Fischerboot in der Dunkelheit im Wolgaster Hafenbereich mit Netzen arbeitet. Durch den schnellen Einsatz  zu Land und zu Wasser konnte der mutmaßliche Fischdieb festgestellt werden. Die Ermittlungen wegen Gefährdung der Schifffahrt, Fischwilderei und Verstoß gegen die Seeschifffahrtsstraßenordnung dauern an.

Weiterführende Links