WELCHEN WERT HABEN ÄCKER, WIESEN UND WÄLDER?

Flächenverkauf in Anklam: Erste Gutachten sind da

Ausverkauf in Anklam: Die Stadt will Wald, Acker und Wiesen verscherbeln, um ihre klamme Kasse aufzufüllen. Mit dem Geld soll zum Beispiel das geplante Ikareum finanziert werden. Jetzt liegen erste Gutachten zum Wert der Flächen vor.
Veronika Müller Veronika Müller
Welche Flächen wird die Stadt Anklam verkaufen und zu welchem Preis? Langsam scheint Bewegung in die Sache zu kommen.
Welche Flächen wird die Stadt Anklam verkaufen und zu welchem Preis? Langsam scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Archiv
Anklam.

Die Hansestadt ist reich und dennoch pleite. Der Reichtum besteht vor allem aus Ackerflächen, Wiesen und Wald. Geschätzt wird dieses Vermögen auf etwa 13 Millionen Euro. Ein Wertgutachten soll jetzt Klarheit bringen. „Die ersten Ergebnisse liegen nun vor”, sagt Bürgermeister Michael Galander. Vor allem für die Ackerflächen liegen nun wohl echte Summen vor. „Allerdings wollen wir erst über Summen und Verkäufe reden, wenn wir mehr wissen.” Dennoch arbeitet das Rathaus bereits an Angeboten.

Stadtvertreter müssen noch zustimmen

Gleich nachdem bekannt wurde, dass die Stadt Flächen verkaufen will, waren die ersten Interessenten zur Stelle. Aber bevor diese zum Zug kommen, müssen die Stadtvertreter dem Ganzen zustimmen. „Das wird in diesem Jahr wohl nichts mehr”, so Galander weiter.

Die mit über sieben Millionen Euro verschuldete Hansestadt braucht das Geld dringend. Damit soll die Eigenfinanzierung für Projekte wie der Umbau der Nikolaikirche zum Ikareum, der Bau eines neuen Schulcampus in der Innenstadt und die Sanierung der Schwimmhalle gesichert werden.

StadtLandKlassik - Konzert in Anklam

zur Homepage