WLAN

Freies Internet lässt in Anklam weiter auf sich warten

Künftig soll es in Anklam kostenfreie Internetzugänge geben. Wo genau das Angebot verfügbar sein wird, steht allerdings noch nicht fest.
Karsten Riemer Karsten Riemer
Noch hinkt Anklam ein bisschen hinterher: In naher Zukunft will die Stadt aber kostenfreies Internet per WLAN-Zugängen ve
Noch hinkt Anklam ein bisschen hinterher: In naher Zukunft will die Stadt aber kostenfreies Internet per WLAN-Zugängen verfügbar machen. Julian Stratenschulte
Anklam.

Die Stadt Anklam will den Internetempfang in der Hansestadt verbessern. So soll in der Stadt ein frei nutzbares Internet mittels WLAN-Funkstellen eingerichtet werden. „Wir hinken da ein bisschen hinterher“, so Anklams Bürgermeister Michael Galander.

Untätig war die Stadt bei diesem Thema jedoch nicht. Förderanträge wurden gestellt, um die benötigten finanziellen Mittel für das Projekt zu akquirieren. Von europäischer Seite kam dann bereits Ende 2019 der Zuschlag. Per Losverfahren wurde die Hansestadt für die Initiative „WiFi4EU“ der Europäischen Kommission ausgewählt. Dabei können Gemeinden Gutscheine im Wert von 15 000 Euro für die Installation von WLAN-Netzen beantragen. Diese sogenannten Hotspots sollen dann an Orten eingerichtet werden, an denen noch kein kostenloses WLAN-Angebot verfügbar ist.

„Wir setzen uns grade mit den Standorten auseinander“, sagt der Bürgermeister. Wie weit die Fördermittel reichen, um das freie Internet in der Hansestadt flächendeckend aufzubauen, müsse sich allerdings erst noch zeigen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam

zur Homepage