Die ersten Garnelen aus der neuen Anklamer Garnelenfarm gehen jetzt bereits in den Verkauf.
Die ersten Garnelen aus der neuen Anklamer Garnelenfarm gehen jetzt bereits in den Verkauf. Narong Sangnak
Innovative Technologie

Garnelen aus Anklam gehen in den Handel

Die erste Generation Garnelen der Art „Litopenaeus vannamei” auf der Anklamer Garnelenfarm hat ihr Fanggewicht erreicht und geht nun in den Verkauf.
Anklam

Rund 15 Tonnen Garnelen plant die Fraktal GmbH pro Jahr in Anklam zu produzieren. Einem NDR-Bericht zufolge hat die Produktion mittlerweile ihren Betrieb aufgenommen und erste, wenn auch kleine Warenmengen, verlassen bereits die Aquakulturfarm im Anklamer Gewerbegebiet in der Max-Planck-Straße. Auf der firmeneigenen Homepage wird derzeit auch ein Werksverkauf der ersten Generation Garnelen, die das Fanggewicht erreicht haben, vor Ort beworben.

Technologie ist umweltfreundlich und antibiotikafrei

Die Aufzucht verläuft in einer BioFloc-Aquakulturanlage. Eine innovative Technologie, die für eine sehr umweltfreundliche und antibiotikafreie Aufzuchtmethode steht. Vor knapp drei Jahren kündigte die Wirtschaftsförderung Vorpommern die Ansiedlung des Betriebes in der Peenestadt an. Rund 800.000 Euro sollten in das Projekt der Fraktal GmbH fließen. Das Land Mecklenburg-Vorpommern sicherte dabei eine Förderung von 395.000 Euro aus Mitteln des Landes und des Europäischen Meeres- und Fischereifonds zu.

Mehr Informationen gibt es unter www.nordic-crown.de

zur Homepage