Unsere Themenseiten

Vandalismus

:

Garten des Demokratiebahnhofs in Anklam verwüstet

Mitglieder des Demokratiebahnhofs Anklam stellte am 29. Mai fest, dass Unbekannte den Garten verwüstet hatten. Viele Pflanzen wurden raus gerissen, Holzlatten aus Hochbeeten getreten, Beete zertrampelt und Blumenkästen umher geworfen, aber auch eine neu geschweißte Drachen-Skulptur wurde beschädigt.
Unbekannte haben den Garten des Demokratiebahnhofs in Anklam verwüstet.
Facebook/Demokratiebahnhof Anklam

Schock bei den Gartenfreunden: Unbekannte haben im kleinen Gemeinschaftsgarten neben dem Anklamer Bahnhof gewütet. Dabei wurde viel Arbeit und eine Statue zerstört.

Kleinere Vorfälle von Vandalismus und Diebstahl gab es im Garten des Demokratiebahnhofs immer mal wieder, doch am Dienstag entdeckten die Mitglieder des Vereins eine größere Verwüstung: Pflanzen wurden ausgerissen, Holzlatten aus den Hochbeeten getreten und teilweise angezündet. Mehrere Beete zertrampelt und Blumenkästen umgeworfen. Einige der Pflanzen waren nicht mehr zu retten.

Auch die neue geschweißte Drachenskulptur wurde umgeworfen und beschädigt. Die Schäden sind mittlerweile durch eine Vielzahl an freiwilligen Helfern behoben worden, sagt Clara Bräunlich vom Demokratiebahnhof. Die Täter wurden noch nicht ausfindig gemacht.