Dieser Wolf ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 111 nahe Wolgast (Vorpommern-Greifswald) ums Leben gekommen.
Dieser Wolf ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 111 nahe Wolgast (Vorpommern-Greifswald) ums Leben gekommen. Wolfsmanagement MV
Bei Wolgast

Getöteter Wolf wird vom Landesamt untersucht

Der Autofahrer hatte laut Polizei noch versucht zu bremsen, konnte den Unfall mit dem Wolf auf der B111 nahe Wolgast aber nicht mehr verhindern. Wolfsexperten wollen sich das Tier genauer ansehen.
dpa
Wolgast

Auf der Bundesstraße 111 nahe Wolgast (Vorpommern-Greifswald) ist am Donnerstag ein Wolf von einem Auto angefahren worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, konnte der 47-jährige Autofahrer am Morgen zwar noch bremsen, aber die Kollision mit dem plötzlich auf die Straße gelaufenen Tier nicht mehr verhindern. Der Fahrer wollte von Wolgast Richtung Züssow. Er blieb unverletzt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Wolf starb.

Mehr lesen: Wolf wird auf der B111 von einem Auto erfasst und stirbt

Das Wolfsmanagement des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie übernahm das tote Tier und will den Kadaver genauer untersuchen lassen, wie es hieß. Davon versprechen sich die Wolfsexperten unter anderem Hinweise zum Gesundheitszustand des Tieres vor dem Unfall und woher das Raubtier stammte.

Mehr lesen: Jäger fordert nach Wolfsriss Jagd der Tiere

zur Homepage