UNFALL

Schulbus mit 24 Kindern bei Lubmin verunglückt

Ein Schulbus ist in Vorpommern aufgrund von Glätte von der Straße gerutscht. Der Bus mit 24 Schülern und dem Fahrer knallte dabei gegen einen Mast.
Daniel Focke Daniel Focke
Glätteunfall bei Gustebin: Ein Schulbus rutschte von der Straße und stieß mit einem Mast zusammen. Verletzt wurde niemand.
Glätteunfall bei Gustebin: Ein Schulbus rutschte von der Straße und stieß mit einem Mast zusammen. Verletzt wurde niemand. Nordkurier
Gustebin.

Das Winterwetter sorgt für weitere Unfalle durch Glatteis im Landkreis Vorpommern-Greifswald: Ein mit 24 Kindern und Jugendlichen besetzter Schulbus ist am Mittwochmorgen aus Richtung Neu Boltenhagen kommend in Richtung Wusterhusen verunglückt. Das ganze passierte kurz vor 7 Uhr in Gustebin auf der Dorfstraße, als er dort in einer Kurve wegen Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der 54-jährige Busfahrer war mit seinem Gefährt bei Glätte in einer Kurve von der Straße abgekommen und gegen einen Mast einer Überlandleitung gefahren, wie die Anklamer Polizei mitteilte. Die Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren sowie der Fahrer blieben unverletzt. Die Kinder wurden mit einem Ersatzbus zur Schule gebracht. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gustebin sicherten den Mast, der abzuknicken drohte. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro beziffert

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gustebin

zur Homepage