Exklusiv für Premium-Nutzer
Zwischen Steinzeit und Moderne

Greifswalder Frauenarzt forscht am echten Amazonas

Wie wurde ein Greifswalder Frauenarzt zum erfolgreichen Waffenschmuggler, welchen Sinn machen Smartphones mitten im Urwald, und wie endet man nicht als Hängematten-Kokon? Solche Fragen beantwortete jetzt der Gesprächskreis Jarmen, indem er den echten Amazonas nach Vorpommern holte.
Stefan Hoeft Stefan Hoeft
Große Strecke durch den Urwald können meist nur per Boot bewältigt werden, sprich auf dem Wasserweg.
Große Strecke durch den Urwald können meist nur per Boot bewältigt werden, sprich auf dem Wasserweg. privat
Motorisierte Lastenesel: Immer wieder stießen die Forscher mitten im Dschungel auf Motorräder bei den Einheimischen.
Motorisierte Lastenesel: Immer wieder stießen die Forscher mitten im Dschungel auf Motorräder bei den Einheimischen. privat
Ein Frauenarzt als Waffenschmuggler: Dass er sogar den Original-Indio-Bogen samt Pfeilen durch alle Kontrollen bis nach Hause bekommen konnte, freut den Greifswalder Gynäkologen Ralf Ohlinger besonders.
Ein Frauenarzt als Waffenschmuggler: Dass er sogar den Original-Indio-Bogen samt Pfeilen durch alle Kontrollen bis nach Hause bekommen konnte, freut den Greifswalder Gynäkologen Ralf Ohlinger besonders. Stefan Hoeft
Alles zum Anfassen: Schmuck, Instrumente und die weiteren Mitbringsel aus Amazonien fanden großes Interesse bei den Jarmenern.
Alles zum Anfassen: Schmuck, Instrumente und die weiteren Mitbringsel aus Amazonien fanden großes Interesse bei den Jarmenern. Stefan Hoeft
Die rituellen Tänze und Kostüme der Ureinwohner haben die Gäste sehr beeindruckt.
Die rituellen Tänze und Kostüme der Ureinwohner haben die Gäste sehr beeindruckt. privat
Er schafft es sogar bis in den Urwald: Unter den vielen Fotos aus Brasilien, die Professor Ralf Ohlinger beim Gesprächskreis zeigte, war auch dieses von einem Häuptling, der ein Shirt mit dem Namen von Weltfußballer Christiano Ronaldo trägt.
Er schafft es sogar bis in den Urwald: Unter den vielen Fotos aus Brasilien, die Professor Ralf Ohlinger beim Gesprächskreis zeigte, war auch dieses von einem Häuptling, der ein Shirt mit dem Namen von Weltfußballer Christiano Ronaldo trägt. Stefan Hoeft
Trotz Brotbox nicht unbedingt fürs Frühstück gedacht: Die bei der Reise entdeckten Zikaden (links) und Käfer weisen üppige Maße auf.
Trotz Brotbox nicht unbedingt fürs Frühstück gedacht: Die bei der Reise entdeckten Zikaden (links) und Käfer weisen üppige Maße auf. Stefan Hoeft
2
SMS
Jarmen.

Wirklich nachhaltig erstaunen kann den Chef des Brustzentrums in Greifswald, Professor Ralf Ohlinger, momentan wohl kaum noch etwas. Schließlich hat er in der jüngeren Zeit einige eindrucksvolle Überraschungen erlebt, die nichts mit seinem Beruf an sich zu tun haben, sondern dem fernen Südamerika. Denn der...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Was will ein Greifswalder Gynäkologe am Amazonas?

Professor Ralf Ohlinger, von Beruf Gynäkologe und Leiter des Brustzentrums der Uniklinik in Greifswald, hatte einen Forschungsauftrag bei seiner Reise an den Amazonas. Er sollte schauen, welche Krankheiten aus seinem Fachgebiet den Ureinwohnern Probleme bereiten und ob und wie man ihnen mit bestimmter Technik helfen könnte. Allerdings stellte sich heraus, dass die Indio-Frauen solche Brustkrankheiten wie hierzulande anscheinend nicht kennen und andererseits bestimmte Untersuchungen dort kaum zu vermitteln wären.

Zumal die Stämme nach wie vor auf spirituelle Hilfe und die Kunst ihrer durchaus erfolgreichen „Medizinmänner“ setzen. Ernsthafte Erkrankungen fielen den Europäern bei ihren Gastgebern jedenfalls nicht auf, Alkohol sei passé, rauchen tue nur der Schamane. Trotz dessen und des entspannt aussehenden Alltags wirke die Lebenserwartung der Einheimischen für hiesige Verhältnisse gering. Laut Ohlinger seien die ältesten Dorfbewohner schätzungsweise 60 bis 65 Jahre alt.

zur Homepage