NEUE GESCHÄFTSFÜHRERIN

Anklamer GWA-Chefin mit sofortiger Wirkung freigestellt

Die bisherige Geschäftsführerin der GWA in Anklam, Susanne Bluhm, wurde mit sofortiger Wirkung freigestellt. An ihre Stelle tritt nun die städtische Kämmerin Beatrix Wittmann-Stifft.
Kämmerin Beatrix Wittmann-Stifft ist übergangsweise die Geschäftsführerin der Anklamer Grundstücks- und Wohnungswirtschaft.
Kämmerin Beatrix Wittmann-Stifft ist übergangsweise die Geschäftsführerin der Anklamer Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Anne-Marie Maaß
Susanne Bluhm  ist nach 13 Jahren nicht mehr länger die Geschäftsführerin der Anklamer GWA (Archivbild).
Susanne Bluhm ist nach 13 Jahren nicht mehr länger die Geschäftsführerin der Anklamer GWA (Archivbild). NK-Archiv
Anklam.

Die Trennung zwischen der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Anklam (GWA) und ihrer bisherigen Geschäftsführerin Susanne Bluhm kam nun doch schneller als gedacht. Nachdem bereits im Mai von den drei Mitgliedern im Gesellschaftsrat der GWA mehrheitlich beschlossen wurde, den zum Jahresende auslaufenden Vertrag mit der Geschäftsführerin nicht fortzusetzen, wurde Susanne Bluhm gestern nun auch mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben in der GWA freigestellt.

Auch die Übergabe ihres Büros erfolgte am Montagmorgen bereits in ihrer Abwesenheit, da sie aktuell krankgeschrieben sei, erklärt Bürgermeister Michael Galander (IfA) als Vorsitzender des Gesellschaftsrates. Neben ihm gehören noch Holger Meyer (IfA) und Hans-Joachim Hagemann (CDU) dem Gremium an. Gerne hätte man Susanne Bluhm auch noch persönlich den Dank ausgesprochen, ergänzt der Bürgermeister. Dabei ist gerade der offene Bruch zwischen ihm und der Geschäftsführerin seit Jahren immer wieder ein Thema in der Stadt. Nicht wenige hatten nun wohl schon auf die Freistellung der Geschäftsführerin gewartet.

Entscheidung ist mehrheitlich gefallen

Offiziell hatte es auch nach dem Beschluss, ab dem 1. Januar auf zwei neue Geschäftsführer zu setzen, immer geheißen, dass Susanne Bluhm ihren Job bis dahin noch so lange fortführen könne, wie sie es möchte. Unruhe in der Belegschaft und eine gewisse Blockade bei Entscheidungen im Unternehmen hätten nun aber doch die Gesellschafter zu diesem Schritt bewogen, einen Schlussstrich zu ziehen, so Galander.

Außerdem gebe es auch noch arbeitsrechtliche Fragen, die zwischen der GWA und ihrer bisherigen Geschäftsführerin geklärt werden müssen. Die Entscheidung in der Gesellschafterversammlung sei bei einer außerordentlichen Sitzung am vergangenen Donnerstag mehrheitlich mit einer Enthaltung gefallen, ergänzt er.

Doppelbelastung für amtierende Kämmerin

Auch die anwesenden Mitarbeiter wurden gestern bereits informiert. Bis zum Jahreswechsel tritt Stadtkämmerin Beatrix Wittmann-Stifft zunächst als Geschäftsführerin ein. Sie sollte ab dem 1. Januar sowieso als zweite Chefin im Hause die Interessen der Stadt Anklam im Blick behalten. Ebenfalls soll auch der zukünftige neue Hauptgeschäftsführer Thomas Riemer nun jeweils bereits einen Tag in der Woche im Unternehmen zugegen sein, um sich einzuarbeiten und bei Entscheidungen bereits mit einbezogen werden, erklärt Galander. Zeichnungsberechtigt sei zunächst aber nur Beatrix Wittmann-Stifft. Außerdem seien gestern leitenden Mitarbeitern der GWA mehr Handlungsspielräume gegeben worden, um den Betrieb möglichst unkompliziert am Laufen zu halten, ergänzt der Bürgermeister.

Die Doppelbelastung in den kommenden zwei Monaten für Beatrix Wittmann-Stifft als Kämmerin und Geschäftsführerin schätzt er in Rücksprache mit ihr und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Norbert Gehrke als machbar ein. Natürlich werde aktuell mehr Arbeit auf sie zukommen, es sei aber auch geregelt, dass sie abgesehen von dem Montag bei wichtigen Angelegenheiten der GWA jederzeit ihren Job als Geschäftsführerin wahrnehmen könne, erklärt der Bürgermeister. Susanne Bluhm wollte sich gestern auf Nachfrage des Nordkurier zur Sache nicht äußern.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage