Seit Jahresbeginn wurden in Vorpommern-Greifswald insgesamt 30 Fälle von Kraftstoffdiebstahl gemeldet. Hunderte Liter wur
Seit Jahresbeginn wurden in Vorpommern-Greifswald insgesamt 30 Fälle von Kraftstoffdiebstahl gemeldet. Hunderte Liter wurden nachts von aufgebrochenen Forst- und Baumaschinen abgezapft. Zwei Männer wurden auf frischer Tat ertappt. Nordkurier
Diesel und Benzin

Hat die Polizei alle Spritdiebe in Vorpommern erwischt?

Dreiste Spritdiebe sind in Vorpommern unterwegs. Bisher konnte die Polizei zwei Täter erwischen. Die Polizei gibt folgende Tipps gegen Kraftstoff-Diebe.
Vorpommern

Sorgten die explodierenden Spritpreise der vergangenen Monate auch für mehr aufgebrochene Tanks im Nordosten? Im Monat März schon, sagt die Polizei. Da seien die Fallzahlen deutlich auf zwölf gestiegen, was offenbar mit den hohen Kraftstoffpreisen in Zusammenhang stand. Seit Jahresbeginn wurden in Vorpommern-Greifswald insgesamt 30 Fälle von Sprit-Diebstahl gemeldet. Für den Monat April sind bislang sechs Anzeigen eingegangen, so Polizeisprecher Andrej Krosse.

Ob die Zahl der Angriffe auf Tankinhalte generell zugenommen hat, konnte am Mittwoch nicht gesagt werden. Vergleichszahlen aus den Vorjahren liegen nicht vor.

Nächtlicher Diesel-Klau

Auf jeden Fall sind solche Übergriffe mehr als unschön für die Betroffenen: So wurden in der Nacht auf den 11. März in einem Waldgebiet gegenüber des Parkplatzes Grubenhagen bei Greifswald zwei Kraftstofftanks einer Forstmaschine aufgebrochen und insgesamt 800 Liter Diesel gestohlen. Wenige Tage später wurden auf einer Baustelle in Schmoldow bei Bandelin zwei Baumaschinen angegriffen und insgesamt 400 Liter Diesel entwendet.

Nicht nur in Vorpommern: Diesel-Diebe zapfen 1500 Liter Kraftstoff ab

Ein weiterer Fall ereignete sich laut Polizei in der Zeit zwischen dem 17. und dem 21. März auf einer Baustelle am Windpark Dennin. Dort wurden fünf Baumaschinen angegriffen und 850 Liter Diesel gestohlen.

Im Großraum Pasewalk lassen sich die Fälle seit Jahresbeginn an einer Hand abzählen. So wurde bei Schönwalde bereits im Januar aus zwei Baggern und zwei weiteren Baufahrzeugen zusammen 700 Liter Diesel entwendet. Bei Strasburg wurde ebenfalls im Januar ein Lkw-Koffer geöffnet und 420 Liter Diesel gestohlen.

Die Kriminalpolizei geht von unterschiedlichen Tätern aus, die im Landkreis Vorpommern-Greifswald Kraftstoff klauen. Laut Polizei gehen die Kriminellen unterschiedlich bei ihren Taten vor. Im Fokus stehen dabei insbesondere Baustellenfahrzeuge und Tanklager von Firmen, die nachts nicht besetzt sind.

Die Polizei achte deshalb insbesondere bei den Streifenfahrten auf Baustellen und abgestellte Bau- und Arbeitsmaschinen. Bei auffälligen Personen oder Fahrzeugen will die Polizei auch Kontrollen in Erwägung ziehen. Sollten Bürgerinnen und Bürger auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen bemerken, so wird um eine Information an das zuständige Revier gebeten. Die Polizei wird den Hinweisen in jedem Fall nachgehen, heißt es.

Zwei Männer auf frischer Tat erwischt

Das die dreisten Spritdiebe aber nicht immer unbemerkt bleiben, zeigte der 10. April: Zwei deutsche Männer im Alter von 34 und 38 Jahren zapften zwischen Buchholz und Roidin bei Alt Tellin rund 250 Liter Diesel aus zwei Arbeitsmaschinen ab. Der Geschädigte erfuhr durch seine Überwachungstechnik noch rechtzeitig von dem Diebstahl und informierte sofort weitere Personen, die die beiden Täter vor Ort stellen und wenig später an die Polizei übergeben konnten. Vorher mussten die Diebe den Sprit zurück füllen. Die Männer müssen laut Andrej Krosse wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren rechnen.

Bei anschließenden Durchsuchungen konnte die Kriminalpolizei bei dem Hauptverdächtigen mehrere hundert Liter Kraftstoff sicherstellen. Derzeit wird geprüft, inwiefern der Kraftstoff anderen Taten zugeordnet werden kann. Seit diesem Vorfall ist die Anzahl der Taten an Kraftstoffdiebstählen in Vorpommern-Greifswald rückläufig, vermeldet die Polizei.

Die Beamten empfehlen aber, Bau- und Arbeitsmaschinen so zu betanken, dass sie zum Ende der Arbeitsphase leer sind. Kraftstoffbehälter und Fahrzeuge mit vollen Tanks sollten an gut beleuchteten und belebten Stellen abgestellt werden, so die Polizei. Auch wird Überwachungstechnik empfohlen.

Mehr lesen: Diesel-Diebe machen Spediteuren das Leben schwer

Hier haben Diebe in den letzten Monaten Hunderte Liter Sprit geklaut:

Diebe müssen geklauten Diesel wieder zurückfüllen (11. April)

 Wieder Dieselklau in großem Stil (6. April)

Diesel aus Bagger in Tutow abgezapft (28. März)

Dieseldiebe schlagen im Windpark zu (28. März)

Diebe klauen tausende Liter Diesel in Stavenhagen (24. März)

Täter klauen erneut große Menge an Diesel (15. März)

Unbekannte klauen 800 Liter Diesel aus einem Wald bei Greifswald (14. März)

Diesel-Diebe zapfen 1500 Liter Kraftstoff in Kublank ab (13. Januar)

 

zur Homepage