MARTINSUMZUG

Heiliger Sankt Martin zieht durch Anklam

Am 11. November um 16 Uhr soll der große Laternenenumzug von der katholischen zur evangelischen Kirche starten.
Anne-Marie Maaß Anne-Marie Maaß
Auch in diesem Jahr sollen viele Laternen und Lichter durch die Stadt ziehen. Foto: Anne-Marie Maaß
Auch in diesem Jahr sollen viele Laternen und Lichter durch die Stadt ziehen. Anne-Marie Maaß
Anklam.

Am kommenden Montag, den 11. November, wird der Heilige Sankt Martin wieder durch Anklam ziehen. Dabei soll ihm ein Lichtermeer aus Laternen den Weg weisen. Um 16 Uhr geht es los. Start ist in diesem Jahr an der katholischen Kirche in Anklam in der Friedländer Straße. Von dort aus soll sich der Laternenumzug in Bewegung setzen und durch die Innenstadt ziehen.

Ein Zwischenstopp ist dann wieder auf dem Marktplatz geplant. Ziel ist die evangelische Marienkirche. Zum Martinsfest seien alle Anklamer herzlich eingeladen – egal, ob Groß oder Klein, so die Organisatoren. Mit den Lichtern wird alljährlich Martin von Tours gedacht. Er war ein Heiliger der katholischen Kirche und für die Protestanten ein vorbildlicher Christ. Er habe ein Leben im Zeichen der Mitmenschlichkeit und der Hilfe für andere geführt und sei somit auch ein Licht für seine Zeitgenossen gewesen. Symbolisch sollen dafür heute die Lichter und Laternen stehen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage