Interview mit „Beinahe-Justizminister” Sascha Ott

Herr Ott, was heißt denn eigentlich „konservativ”?

Gut drei Wochen ist es her, da wäre Dr. Sascha Ott beinahe neuer Justizminister geworden. Doch dann galt er der CDU plötzlich als zu rechts. Oder gab es doch andere Gründe? Der politische Tod, den Ott sich nach der Affäre attestierte, ist jedenfalls nicht eingetreten. Vielmehr könnte Ott der neue, konservative Kopf der MV-CDU werden. Über vier verrückte Wochen und die Zukunft sprach Sascha Ott mit Nordkurier-Reporter Carsten Schönebeck.
Das wird man doch noch sagen dürfen: Sascha Ott fordert eine Werte-Debatte in der CDU.
Das wird man doch noch sagen dürfen: Sascha Ott fordert eine Werte-Debatte in der CDU. Jens Büttner
Vorpommern

Vor drei Wochen machten Sie als „Beinahe-Justizminister” bundesweit Schlagzeilen, weil die CDU Ihre Nominierung kurzfristig wieder zurückzog. Haben Sie das schon verarbeitet?

Das ganze Prozedere war menschlich natürlich schmerzhaft. Ich halte es so: Das Angebot war für mich sehr ehrenhaft und darauf bin ich stolz. Aber ich habe...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Vorpommern

zur Homepage