Unsere Themenseiten

:

Herrentag ist Kult für „Straßenmeister“

Für ihre Herrentags-Tour haben sich Janek Rosteck, Darius Nöttig, Alexander Schewe und Dennis Reinke (von links) ein Party-Mobil im Straßenmeister-Look gebaut. [KT_CREDIT] FOTO: Claudia müller

Das Party-Mobil für den Herrentag musste mehrfach umgebaut werden. Der stabile Kasten, in dem sich Getränkebar, Radio und Lautsprecher verbergen, war zu ...

Das Party-Mobil für den Herrentag musste mehrfach umgebaut werden. Der stabile Kasten, in dem sich Getränkebar, Radio und Lautsprecher verbergen, war zu schwer. Noch immer wiegt der sechsrädrige Hänger etwa 100 Kilo. Mit Zugkraft allein ist da nichts zu machen. Die Konstrukteure haben daher noch ein Schub-Fahrrad angebaut. Und so starteten Janek Rosteck
(23 Jahre und Raumausstatter), Alexander Schewe (29, Kraftfahrer), Darius Nöttig (26, Anlagenmechaniker) und Dennis Reinke (14, Schüler) aus Stretense gestern ihre Ausfahrt zum Herrentag.
Dass das Party-Mobil die Aufschrift Straßenmeisterei trägt und mit Schiebeschild, Kehrbesen, und Warnleuchten bestückt ist, liegt daran, dass den Stretenser Jungs die Idee für das Gefährt im Winter gekommen ist, als überall der Winterdienst unterwegs war. Die selbst ernannten Straßenmeister treffen sich regelmäßig im Anklamer Ortsteil am Sportplatz und wollten zum Herrentag etwas Besonders auf die Beine stellen, auch wenn das viel Arbeit bedeutete. Denn: „Herrentag ist Kult.“ Frauen und Freundinnen, die die Bastler schon während der Bauphase unterstützt haben, sind dennoch abends zur gemütlichen Runde willkommen.