TIERPARK WOLGAST

"Herwart" reißt Zaun von Wolfs-Gehege ein

Brisanter Einsatz im Tierpark Wolgast: Sturm „Herwart” hat den Zaun des Wolfs-Geheges eingerissen. Eile war geboten, denn die Wölfe witterten ihre Chance.
Tilo Wallrodt Tilo Wallrodt
Matthias Stiel Matthias Stiel
Im Wolgaster Tierpark hatte Sturm "Herwart" den Zaun des Wolfs-Geheges eingerissen.
Im Wolgaster Tierpark hatte Sturm „Herwart” den Zaun des Wolfs-Geheges eingerissen. Tilo Wallrodt
Eile war daher geboten, denn...
Eile war daher geboten, denn... Tilo Wallrodt
...die Wölfe witterten ihre Chance.
...die Wölfe witterten ihre Chance. Tilo Wallrodt
Die umgestürzten Bäume wurde zersägt, der Zaun neu abgesichert.
Die umgestürzten Bäume wurde zersägt, der Zaun neu abgesichert. Tilo Wallrodt
Wolgast.

Der Sturm „Herwart” riss am Sonntag gegen 8.15 Uhr mehrere Bäume auf dem Gelände des Tierparks in Wolgast um. Das Problem: Die Bäume fielen direkt auf dem Zaun vom Wolfsgehege. Eile war geboten denn der Zaun war auf mehrere Meter offen. Die Wölfe hätten einfach herausspazieren können.

Rückendeckung passt auf Wölfe auf

Zwei Kameraden der Feuerwehr sicherten daher die anderen Einsatzkräfte ab, die hurtig die riesigen Bäume zersägten - im Rücken immerzu die neugieren Wölfe, wie auf den Bildern zu sehen ist.

Alles ging gut. Mitarbeiter vom Wolgaster Tierpark unterstützten die Arbeiten und setzten gleichzeitig einen neuen Zaun für die Wölfe.

Alle aktuellen Informationen zum Sturm "Herwart" finden Sie hier.
Die Bahn stellt wegen "Herwart" den Zugverkehr im Norden großflächig ein.

Stürme zerstören Tiergehege

Übrigens ist es nicht das erste Mal, dass ein Sturm ein Wolfsgehege in Mecklenburg-Vorpommern eingerissen hat. Bereits im Jahr 2015 verwüstete „Felix” die Wolfs-Anlage im Zoo von Ueckermünde. Auch der Bärenwald Müritz blieb kürzlich nicht verschont: Ein Baum riss im Juli 2017 den Zaun eines Bärengeheges ein.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wolgast

zur Homepage