Anklamer Sporttag

:

Hier kommen nicht nur Vorpommern ins Schwitzen

Der zweite Anklamer Sporttag wird mit dem traditionellen Peeneschwimmen eröffnet.
Der zweite Anklamer Sporttag wird mit dem traditionellen Peeneschwimmen eröffnet.
Stefan Justa/Archiv

Das Organisationsteam ist bereit und fiebert dem großen Sportereignis am 7. Juli entgegen. Neu im Programm sind unter anderem Badminton und Wettbewerbe wie Duathlon, Seilspringen und Torwand-Schießen.

Das Schuljahr neigt sich dem Ende und die lang ersehnten Sommerferien stehen kurz bevor. Doch der erste Tag nach der Zeugnisausgabe, der 7. Juli, wird von vielen aus einem ganz anderen Grund herbeigesehnt: Der Anklamer Sporttag findet an diesem Tag nach der erfolgreichen Premiere zum zweiten Mal am Anklamer Bollwerk statt.

„Das ist doch nur von Vorteil. Schülerinnen und Schüler können sich ganz entspannt dem Sport widmen und einen tollen Tag bei uns verbringen. Wie wäre es, als Gruppe auszutreten und die Trophäe ‚Sportlichstes Team‘ mit nach Hause zu nehmen?“, lädt Anke Radlof von der Wasserwacht Anklam ein. „Außerdem gibt es tolle Preise im Gesamtwert von 240 Euro zu gewinnen. Darunter sind Kinogutscheine für das ganze Team oder Gutscheine für ‚Onkel’s‘ mit Leckereien vom Grill und die Bogensportwelt für den Einstiegskurs ‚90 Minuten auf der Schießbahn‘“, weiß Heiko Dittmann, der sich zusammen mit seiner Wasserwachts-Kameradin um den Team-Wettkampf kümmert.

Breites Angebot für Profis und Hobbysportler

Mit zahlreichen sportlichen Angeboten findet hier jeder einen Wettkampf oder eine Sport-Aktion, die zu ihm passt. Das Angebot ist so vielfältig, dass jeder – ob Jung oder Alt, Profi oder Hobbysportler – dabei sein kann. Und das sportliche Angebot wird stetig erweitert. Neben Schwimmen, Laufen und Skaten gibt es in diesem Jahr erstmals eine Walking-Strecke. Neu hinzugekommen sind außerdem Badminton und Wettbewerbe wie Duathlon, Büchsenwerfen, Seilspringen und Torwand-Schießen für das Sportlichste Team.

Ein echter Gewinn sei auch die Möglichkeit, das Sportabzeichnen abzulegen. „Ein weiterer Pluspunkt ist die einzigartige Kulisse. Denken wir etwa an das Peeneschwimmen: Wo sonst kann man an beinahe unberührten Naturufern und gleichzeitig mitten durch die Stadt schwimmen?“, sagt Anke Radlof weiter.

Das Programm

9 Uhr Feierliche Eröffnung

10.50 Uhr Peeneschwimmen (400-, 800- und 3000-Meter-Strecke)

13 Uhr Massenerwärmung „Laufen“

14 Uhr Siegerehrung „Laufen“

16 Uhr Siegerehrung „Skaten“

Am Abend: Gemütlicher Ausklang mit Sportlern & Helfern

Anmeldungen sind am Veranstaltungstag ab 9 Uhr vor Ort oder vorab online auf tollense-timing.de möglich.