DJ ÖTZI, BEN ZUCKER, VANESSA MAI, MICHELLE

Anklamer Schlager-Party in vollem Gange

Dj Ötzi, Ben Zucker, Vanessa Mai, Michelle und viele andere. Heute steigt das wohl größte Schlagerkonzert, das Vorpommern je gesehen hat. Heiß geht es nicht nur auf der Bühne zu. Veranstalter und Konzertbesucher kämpfen mit den Temperaturen.
Karsten Riemer Karsten Riemer
Aus dem ganzen Land pilgern die Schlager-Fans nach Anklam. Bis zu 10 000 Gäste werden im Lauf des Tages erwartet.
Aus dem ganzen Land pilgern die Schlager-Fans nach Anklam. Bis zu 10 000 Gäste werden im Lauf des Tages erwartet. Karsten Riemer
Super Stimmung trotz des verspäteten Starts auf dem Anklamer Flugplatz.
Super Stimmung trotz des verspäteten Starts auf dem Anklamer Flugplatz. Karsten Riemer
Die strengen Einlasskontrollen sorgten für heftige Diskussionen. Trotz Rekordtemperaturen durften keine Getränke auf das Gelände gebracht werden.
Die strengen Einlasskontrollen sorgten für heftige Diskussionen. Trotz Rekordtemperaturen durften keine Getränke auf das Gelände gebracht werden. Karsten Riemer
Gute stimmung auch bei praller Hitze in Anklam.
Gute stimmung auch bei praller Hitze in Anklam. Karsten Riemer
Letzte Technik-Tests bevor es losgeht...
Letzte Technik-Tests bevor es losgeht... Karsten Riemer
Am Freitagmittag zog Patrick Schumann die letzten Bolzen der Tribüne fest. Ab 12 Uhr beginnt heute der Einlass auf dem Flugplatz.
Am Freitagmittag zieht Patrick Schumann die letzten Bolzen der Tribüne fest. Ab 12 Uhr beginnt heute der Einlass auf dem Flugplatz. Karsten Riemer
Alles bereit, für die Schlager-Stars in Anklam. Bis zu 10 000 Gäste erwartet der Veranstalter heute.
Alles bereit, für die Schlager-Stars in Anklam. Bis zu 10 000 Gäste erwartet der Veranstalter heute. Karsten Riemer
Anklam.

Die Luft steht, die Bühne auch. Drei Tage lang haben mehrere Dutzend Techniker bei Extrem-Temperaturen auf dem Anklamer Flugplatz geschuftet, damit die große Schlager-Party auch wirklich steigen kann. „Spätestens ab 10 Uhr steht die Luft auf dem Gelände und Schattenplätze sind rar gesät. Eigentlich wäre es besser gewesen morgens um 3 Uhr anzufangen, damit man bis zum Mittag schon was fertig hat”, resümierte Tribünenbauer Patrick Schumann. Trotz der widrigen Umstände: Am Freitag konnte das Ordnungsamt alle nötigen Abnahmen durchführen.

Das Trinkwasser wurde knapp

Auch die Hitze konnte die Begeisterung der Schlager-Fans nicht bremsen. Hier gibt's die Bilder-Galerie vom Nachmittag. Gegen 12.15 Uhr begann der Einlass auf dem Fest-Gelände. Im Vorfeld der Veranstaltung war von bis zu 10 000 Besuchern die Rede. Von solchen Zahlen war man aber am Mittag vor Beginn des ersten Konzertes noch weit entfernt. Gegen 14 Uhr befanden sich schätzungsweise 3000 Menschen auf dem Platz. Im Laufe des Nachmittags stieg die Zahl aber noch mal deutlich an. Ins Schwitzen brachte das in jedem Fall den Veranstalter und die Teams an den Getränkewagen. Besucher ärgerten sich über lange Wartezeiten an den Getränkewagen und daüber, dass zumindest zwischenzeitlich das Trinkwasser knapp wurde. Der Veranstalter ließ in Supermärkten der Stadt Nachschub organisieren.

Für kurzentschlossene Fans gibt es an der Tageskasse noch Tickets. Mit einer großen Anzahl an Parkplätzen und einem Busshuttle durch das Stadtgebiet ist für eine entspannte An- und Abreise gesorgt. Um 14 Uhr sollte Melanie Jaeger den Star-Reigen eröffnen, zunächst gab es aber Verzögerungen. Die Party startete erst nach 14.30 Uhr. Alle anderen Auftrittszeiten des Star-Ensembles von Bernhard Brink bis Beatrice Egli hatte der Veranstalter im Vorfeld geheim gehalten. Das soll auch so bleiben – bis der jeweilige Künstler auf der Bühne steht.

Shuttleservice bringt Besucher zum Festivalgelände

Für die Anreise mit dem Auto stehen am Flugplatz 1500 Parkplätze zur Verfügung. Sollte das nicht reichen, finden sich weitere 500 Plätze im Gewerbegebiet Süd. Am frühen Nachmittag allerdings bildeten sich rund um das Festgelände Staus. Dieser Parkplatz und eine Reihe weiterer Haltestellen werden mittags und am späten Abend durch eingerichtete Shuttle-Busse angefahren. Alle möglichen Zustiegsstellen sind am Samstag mit einem Plakat markiert. Wer eine Karte hat, fährt kostenlos. 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage