NEUES LOKAL AM ANKLAMER MARKT

Im Steakhouse wirbeln noch die Handwerker

Ungeduldig schauen die Anklamer auf das neue Haus an der Marktostseite. Sie fragen sich: Wann endlich öffnen sich hier die Türen für das Steakhouse?
Nordkurier Nordkurier
Es tut sich etwas in den Gewerberäumen im neuen Haus an der Marktostseite. Doch bis zur Eröffnung des Steakhauses (rechts) und der dazugehörigen Lounge müssen sich die Anklamer noch etwas gedulden.
Es tut sich etwas in den Gewerberäumen im neuen Haus an der Marktostseite. Doch bis zur Eröffnung des Steakhauses (rechts) und der dazugehörigen Lounge (links) müssen sich die Anklamer noch etwas gedulden. Veronika Müller
Anklam.

Gespannt warten die Anklamer auf die Eröffnung des Steakhauses in dem neuen Gebäude an der Marktostseite. Doch noch beherrschen Handwerker die Szenerie. Von einer Gastronomie ist nichts zu entdecken. Dabei sollten bereits im Mai hier die ersten Gäste bedient werden. „Leider hat es beim Bau deutliche Verzögerungen gegeben, die uns natürlich jetzt mächtig ins Schwitzen bringen“, sagt der Pächter Felix Bräsel. Er will in den beiden Einheiten im Erdgeschoss des Hauses ein Steakhouse und eine sogenannte Lounge eröffnen. Doch wann das sein wird, mag er im Moment noch nicht vorhersagen. Vor August/September werde es wohl kaum etwas. „Aber wie gesagt, von einem genauen Termin will ich derzeit nicht reden“, sagt Bräsel.

Eine Gastro-Einrichtung sei nicht von heute auf morgen zu stemmen, erst recht nicht, wenn es Verzögerungen beim Bau gibt. Da platzen Liefertermine, die dann neu vereinbart werden und und und. Er hat die Räumlichkeiten als Rohbau von der Bauherrin, der städtischen Grundstücks- und Wohnungswirtschaft GmbH Anklam (GWA) übernommen und nun natürlich alle Hände voll zu tun mit den „Restarbeiten“.

Restaurant hat einen Wintergarten

Eines ist aber klar: Das Steakhaus wird eine offene Küche haben, wo die Gäste dem Koch quasi beim Zubereiten der Speisen auf die Finger gucken können. Einen Wintergarten hat die Location auch. Über Sitzplätze auf dem Markt will der junge Koch, der unter anderem bereits in Sterneküchen gearbeitet hat, derzeit überhaupt noch nicht nachdenken. „Das wird für uns wohl doch entgegen unseren früheren Planungen erst im nächsten Jahr ein Thema sein.“

Ganz anders als im Steakhaus ist das Konzept für die Lounge nebenan. Hier können die Gäste Weine und andere gute Tropfen verkosten, gemütlich trinken sowieso und bei Gefallen auch mit nach Hause nehmen. Es ist also „nebenbei“ auch ein Verkauf von hochwertigen Spirituosen, Zigarren, Wein und Sekt geplant.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam

zur Homepage