Neue Impftermine

Im Volkshaus findet eine Sonderimpfaktion statt

Vor allem ältere und kranke Menschen sollen in den kommenden Tagen einen Termin vereinbaren können.
Der Landkreis Vorpommern-Greifswald bietet weitere Sonderimpfaktionen an. Foto: Sven Hoppe
Der Landkreis Vorpommern-Greifswald bietet weitere Sonderimpfaktionen an. Sven Hoppe
Anklam

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald bietet in den kommenden Wochen weitere Sonderimpfaktionen an. So unter anderem am 1. und 2. sowie 8. und 9. Dezember jeweils von 10 bis 18 Uhr im Anklamer Volkshaus. Wie es von der Kreisverwaltung heißt, soll dabei der Impfstoff der Firma BioNTech zum Einsatz kommen. Dafür sei allerdings die Vereinbarung eines Termins über die Landeshotline unter der Nummer 0385/ 202 71 115 notwendig.

Vor allem ältere und Kranke können einen Termin vereinbaren

Bereits seit dem 22. November können in Mecklenburg-Vorpommern Termine für Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen das Corona-Virus in den Impfstützpunkten der Landkreise und kreisfreien Städte vereinbart werden. Das Land hat dazu eine neue Telefonnummer geschaltet, unter der zunächst rund 50 Mitarbeiter für Terminbuchungen zur Verfügung stehen. Deren Anzahl soll in den nächsten Tagen und Wochen noch erhöht werden.

Auch interessant: Kostenlose Corona-Schnelltests in Vorpommern

In den kommenden Tagen sollen vor allem ältere und kranke Menschen einen Termin an der Hotline für die Impfstützpunkte vereinbaren können, heißt es von der Kreisverwaltung. Für Impfungen beim Hausarzt müssen Termine jedoch direkt bei der jeweiligen Praxis vereinbart werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage