:

In Anklams Hirtenstraße rollt es wieder

Bändchenschneiden macht Spaß, finden die Kinder von der ASB-Freinet-Kita und halfen Bürgervorsteher Andreas Brüsch (l.) und Bürgermeister Michael Galander.
Bändchenschneiden macht Spaß, finden die Kinder von der ASB-Freinet-Kita und halfen Bürgervorsteher Andreas Brüsch (l.) und Bürgermeister Michael Galander.
Veronika Müller

Ein Jahr lang wurde gebaut, neue Leitungen wurden verlegt, Gehwege gepflastert, Bäume gepflanzt – jetzt ist die Hirtenstraße fertig. Alle freuen sich - allerdings wohl nur kurz.

Die Anklamer Hirtenstraße ist nur 290 Meter lang und 5,50 breit. Die kleine Schwester Kronwieckstraße misst nur 130 Meter und hat eine Breite von 3,50 Meter. Doch ein Jahr lang brauchten die Baufirmen, um beide Straßen wieder in Schuss zu bringen.

Am Freitag war es soweit: offizielle Übergabe. Bürgermeister Michael Galander bedankte sich im Namen der ganzen Stadt. Doch er goss noch einen Wermutstropfen in die Freude: „Es wird leider nicht so ruhig hier bleiben. Wenn die Friedländer Straße für die Stadtwärmeleitungen aufgerissen wird, brauchen wir auch die Hirtenstraße für die Umleitungen.“