PROTEST GEGEN WINDKRAFT

Initiative gegen acht neue Windräder nahe Anklam gegründet

Gegenwind haben wohl die Unternehmen zu erwarten, die bei Lüssow einen Windpark bauen wollen. Eine neue Bürgerinitiative sieht die Pläne kritisch.
Insgesamt acht Windräder sollen bei Schmatzin entstehen.
Insgesamt acht Windräder sollen bei Schmatzin entstehen. Patrick Pleul
Anklam.

Acht neue Windräder könnten bald auf einer insgesamt 56 Hektar großen Fläche nördlich von Lüssow gebaut werden. Am kommenden Donnerstag, den 19. September, wollen die Unternehmen Enertrag, die WPD AG und die Firma „Naturwind“ über ihre Pläne im „Windpark Lüssow-Schmatzin“ informieren.

Doch schon vor der Veranstaltung gibt es Gegenwind für die Projektträger. So hat sich am Donnerstag in Gribow bereits die Bürgerinitiative „Stopp Windpark Schmatzin-Lüssow“ gegründet. Insgesamt 60 Anwohner aus den umliegenden Dörfern und Gemeinden waren anwesend, so die Initiatoren.

Sie beklagen vor allem, dass die Planungen und Bauvorbereitungen bereits laufen würden, obwohl der Kreistag und die betroffenen Gemeindevertretungen die Ausweisung des Windeignungsgebietes abgelehnt hätten. Bei dem Gründungstreffen seien so auch die Folgen für Umwelt, Natur, Lebensqualität, Gesundheit und die Grundstückswerte diskutiert worden.

Informationsveranstaltung am Donnerstag

Ähnliche Punkte wollen die Projektentwickler auch am Donnerstag klären. Neben den Auswirkungen auf Mensch, Natur und Umwelt, soll es aber auch um die Teilhabe am Windpark gehen. So hätten die Gemeinden die Möglichkeit, auch finanziell vom Windpark zu profitieren. Zudem soll der aktuelle Planungsstand des Windparks im Beisein von Gutachtern noch einmal erörtert werden. Zu den einzelnen Themenkomplexen gebe es Infostände, teilten die Unternehmen mit. Auch die Bürgerinitiative hat bereits angekündigt, vor Ort zu sein.

Die Informationsveranstaltung findet am Donnerstag von 16 bis 20 Uhr im Gemeindezentrum in Ranzin statt. Bereits vorab sei es möglich, Fragen und Anregungen zum Windenergieprojekt Lüssow-Schmatzin unter der kostenfreien Rufnummer 0800 3920030 anzusprechen, heißt es von der Naturwind GmbH.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Schon in zehn Jahren regieren die Grünen in Deutschland. Die schalten uns hier sämtliche Kraftwerke ab. Ganz egal ob Braunkohle oder Atom. Wenn hier nicht alle Lichter ausgehen sollen, dann brauchen wir WINDMÜHLEN NOCH UND NÖCHER!