GEFÄHRLICHER VANDALISMUS

Intercity überfährt Streukasten am Bahnhof Anklam

Riesenschreck für Bahnreisende in Anklam. Ein Intercity auf dem Weg nach Stralsund stößt mit einem abgelegten Streugutkasten auf den Gleisen zusammen. Nun wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.
Am Montag überfuhr am Bahnhof Anklam ein Intercity einen im Gleisbett geworfenen Streugutkasten (Symbolfoto).
Am Montag überfuhr am Bahnhof Anklam ein Intercity einen im Gleisbett geworfenen Streugutkasten (Symbolfoto). Dennis Bacher
Anklam.

Am Montagabend überfuhr am Bahnhof Anklam ein aus Richtung Berlin kommender Intercity einen im Gleisbett abgestellten Streugutkasten. Trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung konnte der Lokführer den Zusammenstoß mit dem Kasten nicht verhindern, teilte die Polizei mit. Glücklicherweise verletzte sich keiner der zehn Reisenden im Zug. Sie konnten ihre Fahrt in einem Regionalexpress fortsetzen.

Freiwillige Feuerwehr Anklam entfernt den eingeklemmten Kasten

Da sich der Streugutkasten unter einem Triebwagen verklemmt hatte, kam die Freiwillige Feuerwehr aus Anklam zum Einsatz. Es kam zu Zugverspätungen in Richtung Stralsund für drei Züge mit insgesamt 108 Minuten.

Die Bundespolizeiinspektion Pasewalk hat die Ermittlungen gegen Unbekannt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung werden unter der Telefonnummer: 03973 2047 0 entgegengenommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam

zur Homepage