URTEIL

Jugendliche nach Anschlag auf Demokratiebahnhof schuldig gesprochen

Sachbeschädigung ja, aber einen Brandanschlag auf den Demokratiebahnhof sah das Gericht nicht als erwiesen an. Einer der Jugendlichen wird nun genau beobachtet.
Mit Farbbeuteln gegen den Demokratiebahnhof: Das Gericht sprach die beiden jugendlichen Angeklagten wegen des Tatvorwurfs der
Mit Farbbeuteln gegen den Demokratiebahnhof: Das Gericht sprach die beiden jugendlichen Angeklagten wegen des Tatvorwurfs der Sachbeschädigung schuldig. Anne-Marie Maaß
Anklam.

Nach dem nächtlichen Angriff auf den Anklamer Demokratiebahnhof im Juni 2017 sind nun zwei Angeklagte wegen Sachbeschädigung vom Jugendgericht in Pasewalk verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen ansah, dass die damals 14 und 16 Jahre alten Jugendlichen das Bahnhofsgebäude mit Farbbeuteln bewarfen. Als Tatmotiv wurde die rechtsextreme Gesinnung der beiden Jugendlichen festgestellt.

Somit wurde der jüngere der beiden Angeklagten nun vom Jugendschöffengericht verwarnt und muss zudem 100 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Der ältere Angeklagte hingegen wird nun ein Jahr lang genauestens beobachtet. Das Gericht behalte sich vor, gegen ihn eine Jugendstrafe zu verhängen, sollte er erneut auffällig werden. Die Haftstrafe könne dann wiederum mit und ohne Bewährung verhängt werden, so das Gericht.

Brandstiftung konnte nicht bewiesen werden

Freigesprochen wurden die beiden Teenager dagegen vom Tatvorwurf der Brandstiftung. Sie wurden zunächst auch beschuldigt, in der Tatnacht Brandsätze in die Bahnhofshalle geworfen zu haben. Das Gericht habe trotz vieler Zeugen und Beweise, aber auch anhand von zum Teil verschiedenen Geschehensabläufen, die geschildert wurden, nicht eindeutig feststellen können, dass die beiden Jugendlichen versucht haben, das Gebäude in Brand zu setzen, heißt es nun vom Amtsgericht.

Direkt nach der Tat hatte noch Innenminister Lorenz Caffier (CDU) den Brandanschlag scharf verurteilt. „Die Tatverdächtigen haben eine Gefährdung für das Leben und die Gesundheit der jungen Erwachsenen, die zur Tatzeit im Gebäude übernachteten, bewusst in Kauf genommen“, sagte er damals.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage