ANKLAMER MODELLSPORTLER

Junge Piloten wollen hoch hinaus

Mangelndes Interesse der Jugendlichen war für Anklams Modellsportler lange Zeit ein Problem. Mittlerweile ist das anders, wie sich am Sonntag im Volkshaus zeigte.
Rund 50 Hobby-Piloten steuerten ihre Flugobjekte durch die Halle.
Rund 50 Hobby-Piloten steuerten ihre Flugobjekte durch die Halle. Dennis Bacher
Für die Kinder gab es einen Papierfliegerwettbewerb.
Für die Kinder gab es einen Papierfliegerwettbewerb. Dennis Bacher
Am weitesten flog der Flieger des achtjährigen Richard.
Am weitesten flog der Flieger des achtjährigen Richard. Dennis Bacher
Jugendwart Rolf Heiden mit seinem fliegenden Yoshi aus Super Mario.
Jugendwart Rolf Heiden mit seinem fliegenden Yoshi aus Super Mario. Dennis Bacher
Immer wieder mussten kleinere Reparaturen vorgenommen werden.
Immer wieder mussten kleinere Reparaturen vorgenommen werden. Dennis Bacher
Am Preisetisch konnten sich die jüngsten Besucher etwas aussuchen.
Am Preisetisch konnten sich die jüngsten Besucher etwas aussuchen. Dennis Bacher
Früh übt sich.
Früh übt sich. Dennis Bacher
Anklam.

Modellsport ist auch etwas für die Jüngeren. Das zeigte sich am Sonntag im Anklamer Volkshaus, wo der Modellsportclub Anklam (MSC) wieder sein alljährliches Hallenfliegen veranstaltete. Zu den rund 500 Besuchern gehörten auch zahlreiche Kinder und Jugendliche, die mit ihren Eltern in die Halle gekommen waren, um Flugzeuge, Hubschrauber und allerlei verrückte Flugobjekte zu bestaunen, aber auch selbst etwas in die Luft zu lassen. Zudem wurde die Modellsport-AG der Schillerschule vorgestellt, die vom MSC durchgeführt wird.

[Video]

Aus Interesse wurde Leidenschaft

Rolf Heiden ist Jugendwart beim Modellsportclub Anklam. Laut Heiden gehören der 15-köpfigen AG, die sich seit fünf Jahren einmal pro Woche im Werkraum trifft, auch einige Mädchen an. „Wenn man ehrlich ist, sind sie sogar etwas geschickter im Basteln als die Jungen.”

Nachwuchsflieger Felix Lange ist einer von drei AG-Teilnehmern, die inzwischen Mitglied im Verein geworden sind. Sein Interesse für den Modellsport entwickelte der 14-Jährige vor etwa drei Jahren im Werkraum der Schillerschule, „Zuvor wusste ich gar nicht, dass es so etwas wie einen Modellsportclub überhaupt gibt”, sagt der Schüler. Inzwischen ist aus dem Interesse eine Leidenschaft geworden. Im vergangenen Jahr erreichte Felix Lange sogar den ersten Platz bei den Regionalen Jugendmeisterschaften im Modellfliegen.

Kinder messen sich beim Bau von Papierfliegern

Extra für die Show am Sonntag entwarf Jugendwart Heiden ein etwa 140 Gramm leichtes Flugobjekt aus Polystyrol und Balsaholz. Pilot der Maschine ist eine Miniatur der Comicfigur Yoshi aus der Super-Mario-Welt. „Meine Freundin ist ein riesen Yoshi-Fan”, erklärte er. Und auch bei den Kindern im Publikum kam der fliegende Dino gut an. Die wiederum konnten ihre Fliegerqualitäten beim großen Papierfliegerwettbewerb unter Beweis stellen. Am weitesten flog der Flieger des achtjährigen Richard aus Stralsund, zur Belohnung gab's freie Auswahl vom Preisetisch des MSC.

Der MSC feiert mit seinen 28 Mitgliedern in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Vormerken sollte man sich schon jetzt den Herrentag am 21. Mai: Dann findet wieder das Modellfliegertreffen des Clubs auf dem Flugplatz statt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage