Der „Amazonas des Nordens” bietet tolle Angelerfolg auch für Nachwuchsangler und Touristen. Aus der Anklamer
Der „Amazonas des Nordens” bietet tolle Angelerfolg auch für Nachwuchsangler und Touristen. Aus der Anklamer Peene wurden diese Hechte gefangen. ZVG/Duffe/Emke
Nachwuchs-Angler Jonas Duffe hat erst vor kurzem seinen Angelschein gemacht und ist stolz auf seinen ersten großen Hecht
Nachwuchs-Angler Jonas Duffe hat erst vor kurzem seinen Angelschein gemacht und ist stolz auf seinen ersten großen Hecht. ZVG / Duffe
Dieser Urlauber aus Essen präsentiert stolz seinen Fang. 1,18 Meter und rund 14 Kilogramm misst der Hecht, den er aus der
Dieser Urlauber aus Essen präsentiert stolz seinen Fang. 1,18 Meter und rund 14 Kilogramm misst der Hecht, den er aus der Peene bei Anklam zog. ZVG/ Enke
Hecht aus der Peene

Junger Nachwuchs-Angler macht seinen bisher größten Fang

Große Fische und glückliche Angler – die Fang-Erfolge aus der Peene bei Anklam bieten momentan jede Menge Gesprächsstoff. Auch ein Jung-Angler konnte sich nun freuen.
Krien

Erst seit wenigen Wochen hat Jonas Duffe aus Krien seinen Fischerei-Schein in der Tasche. Im Oktober hat er mit einigen anderen Angelenthusiasten an dem Fischereischeinlehrgang mit Erfolg teilgenommen. Den Kurs hatte der Anglerverein „Peene Süd“ Liepen gemeinsam mit dem Kreisanglerverband Ostvorpommern in Neetzow organisiert.

Der 13-Jährige darf nun also höchst offiziell die Rute auswerfen. Er tut das auch gern und regelmäßig. Nach dem Nordkurier-Beitrag über das Anglerglück des Anklamers Hartmut Prill und seinen elf Kilo schweren Hecht hat auch Jonas seinen Opa überredet, mit ihm am Bollwerk an der Peene in Anklam die Rute auszuwerfen. Sein bester Fang war in diesem Fall ebenfalls ein ordentlicher Hecht mit einer Länge von 83 Zentimetern und 4, 1 Kilogramm.

Nachwuchs-Angler Jonas Duffe hat erst vor kurzem seinen Angelschein gemacht und ist stolz auf seinen ersten großen Hecht
Nachwuchs-Angler Jonas Duffe hat erst vor kurzem seinen Angelschein gemacht und ist stolz auf seinen ersten großen Hecht. — Foto: ZVG/Duffe

Lecker: Elf Kilo für Pfanne und Topf! Ein Anklamer im Anglerglück

Angeltourist hat richtig Glück

Ein paar Nummern größer, nämlich 1,18 Meter und rund 14 Kilogramm schwer, war der Hecht, der einem Angler aus dem Ruhrgebiet im Anklamer Hafen an die Angel gegangen ist. „Um der Großstadt-Hektik zu entkommen, hatten sich zwei Gäste aus Essen ein paar Tage auf einem Hausboot im Hafen zum Übernachten und Angeln eingemietet. Am zeitigen Sonntagmorgen war es dann soweit: Der Mega-Hecht biss! Nach 30 Minuten Drill war der kapitale Brocken schließlich an Land und die beiden Angler völlig aus dem Häuschen”, berichtet Hausboot-Vermieterin Antje Enke von Abenteuer Flusslandschaft.

Dieser Urlauber aus Essen präsentiert stolz seinen Fang. 1,18 Meter und rund 14 Kilogramm misst der Hecht, den er aus der
Dieser Urlauber aus Essen präsentiert stolz seinen Fang. 1,18 Meter und rund 14 Kilogramm misst der Hecht, den er aus der Peene bei Anklam zog. — Foto: ZVG/Enke

Mehr lesen: Streit um Boddenhechte vor Rügen eskaliert

Achtung, veränderte Regeln!

Torsten Brandl, Vorsitzender des Kreisanglerverbandes, freut sich über Angel-Erfolge. In diesem Zusammenhang macht er jedoch auch auf die veränderten Regularien aufmerksam, denn die Peene gilt flussaufwärts ab der Eisenbahnbrücke als Winterlager, in das sich die Fische zurückziehen können. In diesem Bereich darf vom 1. November bis 31. März nur mit einschenkligen Haken mit natürlichen oder einfachen künstlichen Köder geangelt werden, auch Beschwerungslemente am Haken – Bleie beispielsweise, seien nicht erlaubt.

Alle Details zu diesen Richtlinien könnten die Angler auch auf ihrer Jahresangelberechtigung nachlesen.

Mehr lesen: AngelAnni fängt Hecht auf eiskaltem Kölpinsee

 

 

zur Homepage