Der Vorpommernrat hat der Stadt Anklam nun 20 000 Euro Förderung für den Ankauf des Wehrmachtsgefängniss
Der Vorpommernrat hat der Stadt Anklam nun 20 000 Euro Förderung für den Ankauf des Wehrmachtsgefängnisses zugesprochen. Anne-Marie Maaß
Gedenkort

Kauf des Wehrmachtsgefängnisses rückt näher

Der Vorpommernrat hat sich in seiner zurückliegenden Sitzung vor allem mit dem Thema regionale Identität beschäftigt. Dazu passt auch der Vorstoß der Stadt Anklam, das ehemalige Wehrmachtsgefängnis in ihren Besitz bringen zu wollen, um es so für die Öffentlichkeit zu bewahren.
Anklam

Die Besichtigung der alten kaiserlichen Kriegsschule in Anklam in der vergangenen Woche hat nicht nur Bauminister Christian Pegel (SPD) beeindruckt. An seiner Seite konnte sich auch Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) einen guten Eindruck vor Ort von den Plänen des Investors Herbert Hillebrand machen. Neben schicken modernen...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage