Kameraden-Ausrüstung

Kriener Feuerwehr wird neu eingekleidet

Was nicht passt, wird passend gemacht: Nach 25 Jahren bekommen die Kriener Feuerwehrleute neue Einsatzkleidung. Dabei gibt es einiges zu beachten. Auch ein neues Fahrzeug soll kommen.
Philipp Riemer (rechts) von der Firma Brandschutz Nord überprüft den perfekten Sitz und die richtigen Maße f&u
Philipp Riemer (rechts) von der Firma Brandschutz Nord überprüft den perfekten Sitz und die richtigen Maße für die Bestellung der neuen Schutzkleidung für Feuerwehrmann Rico Fitzner. Mareike Klinkenberg
Die Musterjacken und Hosen gibt es in jeweils 675 verschieden Größenvarianten, die mit jedem Kameraden und jeder Ka
Die Musterjacken und Hosen gibt es in jeweils 675 verschieden Größenvarianten, die mit jedem Kameraden und jeder Kameradin einzeln angepasst werden. Mareike Klinkenberg
Ob blau, schwarz, sandfarben, rot oder gelb – jede Wehr kann sich die Farbei ihrer Kleidung selbst aussuchen.
Ob blau, schwarz, sandfarben, rot oder gelb – jede Wehr kann sich die Farbei ihrer Kleidung selbst aussuchen. Mareike Klinkenberg
Krien

Feuerwehrmann Rico Fitzner streckt die Arme nach vorne und nach oben. Er greift um sich – was aussieht wie eine leichte Sporteinheit, hat einen viel wichtigeren Hintergrund. Die Kriener Kameraden geben in diesen Tagen eine Großbestellung für neue Einsatzkleidung aus und deshalb mussten sich in dieser Woche alle 30 Feuerwehrleute durch die Musterhosen und Jacken probieren und die perfekt sitzenden Größenvariante für sich selbst herauszufinden.

Richtige Hosengröße gesucht

Auf insgesamt 675 verschiedene Hosengrößen und ebenso viele Jacken kann Philipp Riemer von der Firma Brandschutz Nord zurückgreifen, um die Feuerwehrfrauen und auch ihre männlichen Kollegen einzukleiden. Mit einem taxierenden Blick auf sein Gegenüber hat er fast immer die richtige Größe parat oder ist zumindest nah dran. „Man findet eigentlich für jeden was, egal ob Mann oder Frau”, erklärt der Experte in Sachen Feuerwehr-Equipment. „Aber es gibt auch Menschen, denen nichts passt. Das ist aber relativ selten”, ergänzt er. In solchen Fällen muss dann etwas maßschneidert werden.

Ansonsten sind die Vorgaben für die richtige Passform klar definiert. Die Jacke darf nicht über den Hosenbund rutschen oder daran hängenbleiben. Hosenbeine dürfen aus Sicherheitsgründen nicht zu kurz oder auch zu lang sein. Die Jackenärmel sollten über die Knöchel gehen, aber den Träger auch nicht behindern. Philipp Riemer kennt sich aus. Er nimmt sich für jeden einzelnen Zeit und notiert die individuellen Angaben.

Jetzt ansehen: ▶ Feuershow heizt bei Tutower Halloween ordentlich ein

Neue Einsatzkleidung bitter nötig

Noch jetzt im November soll die komplette Bestellung aufgegeben werden, damit die neue Einsatzkleidung bis Ende Januar ausgeliefert werden kann. Das ist auch bitter nötig, denn die Schutzkleidung der Kriener Wehrleute hat zum Teil schon 25 Jahre auf dem Buckel und ist mächtig in Mitleidenschaft gezogen. Die Farbe der Kleidungsstücke kann übrigens jede Feuerwehr selbst auswählen. Wehrführer Robert Bast bestätigt, dass man sich innerhalb des Vorstands für rot entschieden hat. Eine Farbe, die auch in der Dunkelheit gut zu erkennen ist. Zur Wahl standen schwarz, blau, rot, sandfarben und gelb. Rund 33.000 Euro kostet die neue Einsatzkleidung.

Rund 27.000 Euro kommen als Fördermittel vom Land, etwa 6.500 Euro verbleiben bei der Gemeinde Krien, bestätigt Bürgermeister Mike Stegemann und blickt zufrieden auf die Anprobe. Denn im Januar 2022 kommen dann nicht nur die neuen Jacken und Hosen für die Kriener Wehrleute, sondern auch ein neues Feuerwehrauto, wenn es beim Lieferversprechen des Herstellers bleibt.

Das langjährige Mitglied der Kriener Feuerwehr, Rico Fitzner, ist mit seiner Anprobe mittlerweile fertig. Seine bisherige Einsatzkleidung gehört zu den ältesten und ist „durch”, wie er selber sagt: „Es wird Zeit, dass es neue Sachen gibt”. Für ihn als vergleichsweise kleinen Mann, ist der Schnitt der neuen Kleidung auf jeden Fall von Vorteil, denn die Jacken sind deutlich kürzer als die alten Mäntel und bewegungsfreundlich geschnitten. Als Feuerwehrmann muss man ja natürlich laufen, zupacken oder klettern können, sagt Fitzner. Und dafür sollte die neue Einsatzkleidung bestens geeignet sein.

Mehr lesen: 160.000 Euro Schaden bei Scheunenbrand in Neu Krien

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Krien

zur Homepage