DEMO ZU CORONA-REGELN

Kundgebung auf dem Anklamer Markt angemeldet

Polizei und Ordnungsamt rechnen mit rund20 Teilnehmern. 50 Personen sind derzeit maximal bei Versammlungen unter freiem Himmel erlaubt.
Die Versammlung auf dem Anklamer Marktplatz wurde genehmigt.
Die Versammlung auf dem Anklamer Marktplatz wurde genehmigt. Anne-Marie Maaß
Anklam ·

Unter dem Motto „Für Menschenwürde und Selbstbestimmung“ ist am Sonnabend gegen 16 Uhr eine Versammlung auf dem Anklamer Marktplatz angemeldet worden. Beworben wird dies unter anderem auf den Social-Media-Kanälen des AfD-Bundestagsabgeordneten Enrico Komning als Kundgebung gegen die „unverhältnismäßigen LockDown-Maßnahmen der Regierenden und für die Öffnung von Wirtschaft und Gesellschaft“.

Polizei und Ordnungsbehörden stellen sich eher auf eine kleine Teilnehmerzahl ein. Angemeldet sei die Aktion für 20 Personen, heißt es dazu. Aktuell sei es laut Corona-Richtlinie des Landes Mecklenburg-Vorpommern erlaubt, dass sich unter freiem Himmel maximal 50 Personen versammeln, so lange der Sieben-Tages-Inzidenzwert des Landes über 100 liegt. Für die Versammlung müsse zudem ein entsprechendes Hygiene- und Sicherheitskonzept eingereicht werden, erklärt Katrin Kleedehn als Pressesprecherin der Polizeiinspektion Anklam. Dies liege vor.

Darin enthalten seien etwa Vorgaben zum Mindestabstand von 1,50 Meter zu Personen aus fremden Haushalten und die Pflicht für Personen ab dem Schuleintrittsalter, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, soweit keine medizinischen Gründe für eine Ausnahme durch eine ärztliche Bescheinigung nachgewiesen werden können.

Neben der Polizei wird auch das Anklamer Ordnungsamt vor Ort sein, kündigt Anklams Bürgermeister Michael Galander an. „Wir werden die Lage im Blick haben und dies auch bei der nächsten Videokonferenz des Krisenstabs der Rathausverwaltung besprechen“, sagt er. Letzteres geschehe auch mit Hinblick auf mögliche weitere Versammlungen dieser Art.

Vom Landkreis Vorpommern-Greifswald, dem die Versammlung als zuständige Behörde anzuzeigen ist, gab es auf Anfrage des Nordkurier am Freitag keine Antwort.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage

Kommentare (1)

dann demonstrieren sie noch heute!