Unsere Themenseiten

:

Lafer: Neue Lecker-Mission in Sachen Hering

In Gummistiefeln und wetterfester Jacke sind die beiden Usedomentdecker Kim Fisher und der TV-Koch Johann Lafer direktemang am Strand von Koserow gelandet. Genau am richtigen Ort, um leckeren Hering in allen Variationen zu probieren. [KT_CREDIT] FOTOS: Sandra Grüning

VonSandra GrüningDeutschlands wohl bekanntester TV-Koch Johann Lafer und die FernsehmoderatorinKim Fisher sind derzeit auf ungewöhnlicher Missionauf Usedom ...

VonSandra Grüning

Deutschlands wohl bekanntester TV-Koch Johann Lafer und die Fernsehmoderatorin
Kim Fisher sind derzeit auf ungewöhnlicher Mission
auf Usedom unterwegs. Für die MDR-Sendung „Lafers leckerer Osten“ wollen sie die schmackhaftesten Ecken der Insel ausfindig machen. Ausgestrahlt wird der 90-minütige Film am
22. Juni.

Koserow Insel Usedom.„Sag mal, was hast du denn da in deinem Koffer?“, fragt Kim Fisher ihren Reisegefährten Johann Lafer. „Deinen Bademantel für den FKK-Strand“, scherzt der TV-Koch. Die beiden sind kurz zuvor direkt am Strand neben der Koserower Seebrücke auf der Insel gelandet. Laut den 70 Seiten des Drehbuches zumindest. Ihre Mission, auf einer Genusstour die leckersten Ecken von Usedom entdecken. Und das heißt: schlemmen, schlemmen, schlemmen. Eine Woche lang. „Wenn ich zurück fahre, bin ich rund wie eine Marzipankugel“, lacht Fisher. Und dabei müsse sie in der nächsten Woche ein Modeevent moderieren, bei dem Karl Lagerfeld in der ersten Reihe sitzt. „In mein Kleid passe ich sicher nicht mehr.“
Am Vormittag waren die beiden Genuss-Reisenden mit dem Ahlbecker Fischer Uwe Krüger auf dem Kutter unterwegs. Mit von der Partie die bereits achte Fischer-Generation, Krügers Enkel Nils. „Der war vielleicht süß“, schwärmt die Moderatorin. Anschließend ging’s in den Wald. Zum Förster Norbert Sündermann und zum Wildmarkt nach Neu Pudagla. „Da hätte ich besser die Highheels gegen meine schicken roten Gummistiefel getauscht“, klagt Fisher.
Die beiden Fernsehstars sind begeistert von Usedom. Besonders Lafer liebt die Insel. War er doch während der Fußball-EM 2013 gleich zweimal in der ZDF-Strandarena, um in der Sendung „Lafer! Lichter! Lecker!“ unter freiem Himmel zu kochen. „Jetzt hab ich ein bisschen mehr Zeit“, freut er sich. Vor allem das Authentische, Urwüchsige mag er. „Es ist nicht so übertrieben wie auf Sylt.“ Und er fragt gleich herum, wo man denn auch privat gut Essen gehen könne.
Noch die ganze Woche wollen die beiden quer über die Insel reisen. Gestern sind sie zusammen mit den Greifswalder Köchinnen Antje und Ines Büttner auf dem Segelschoner „Weiße Düne“ übers Achterwasser geschippert, haben sich im Fischrestaurant „Waterblick“ in Loddin den nördlichsten Weinberg Deutschlands angeschaut und mit dem Fischerstammtisch geklönt, was das Zeug hält. Auch die Welziner Inselkäserei stehe noch auf ihrem Reiseprogramm. Besonders am Herzen liegt Johann Lafer die Karlshagener Schule. Die hat nämlich den landesweiten Schulkochwettbewerb gewonnen. Lafer unterhält in seiner Heimat selbst eine Schulkantine.
Auf ihrer Station in Koserow wurden sie übrigens mit ausgefallenen Heringskreationen verwöhnt. Drei Gewinner des Heringspokals – Christian Wickboldt vom Kölpinseer Hotel „Seerose“, Tiziano Romeo vom Koserower Restaurant „Isola Bella“ und Mathias Limberg vom Zinnowitzer „Vineta-Hotel“ – haben für die prominenten Gourmets noch einmal ihre Herings-Menüs gezaubert. „Unglaublich lecker und unglaublich, was man aus Hering alles machen kann“, schwelgt Johann Lafer beim Genuss von Hering im pommerschen Rübenkornmantel. Für alle, die sehen wollen, wie Kim Fisher und Johann Lafer sich durch die Insel futtern, strahlt der MDR den 90-minütigen Film „Lafers leckerer Osten“ am Sonnabend, 22. Juni, um 20.15 Uhr aus.