Gut einen Monat wird an der Landesstraße 31 bei Ducherow gebaut.
Gut einen Monat wird an der Landesstraße 31 bei Ducherow gebaut. Mareike Klinkenberg
Baustellen

Landesstraße bei Ducherow halbseitig gesperrt

Auch zwischen Ducherow und Heidemühl wird nun gebaut. Autofahrer müssenwohl mindestens einen Monat lang mit Einschränkungen rechnen.
Ducherow

Ab Montag, 24. Oktober, geht es zwischen dem Ducherower Bahnhof und Heidemühl auf der L31 nur noch einspurig voran. Derzeit laufen dort die vorbereitenden Arbeiten für die Deckenerneuerung, teilt das Straßenbauamt Neustrelitz als zuständige Behörde mit.

Bauarbeiten für mehr Barrierefreiheit

Zunächst wird jedoch nicht an der Landesstraße, sondern an den Nebenanlagen gebaut. So sollen die Bushaltestellen barrierefrei umgestaltet werden. „Sie erhalten die sogenannten Kasseler Borde, die das Ein- und Aussteigen erleichtern sollen. Zudem werden Bodenleitsysteme verbaut. Diese geriffelten Steine erleichtern die Orientierung an der Haltestelle für Menschen mit Sehbeeinträchtigung”, lautet die Erklärung.

Lesen Sie auch: B 110 nahe Anklam ab Montag voll gesperrt

Nach dem Umbau der Bushaltestellen und den Vorbereitungen für die neue Fahrbahn sollen dann die Fräs- und Asphaltarbeiten auf der rund zwei Kilometer langen Strecke bei voll gesperrter Straße erfolgen. Gut vier Tage seien dafür eingerechnet.

Termin für Vollsperrung steht noch aus

Laut Plan ist damit Ende November zu rechnen, so das Straßenbauamt. Auch hier seien die Arbeiten jedoch von den Witterungsbedingungen abhängig. Über den konkreten Termin soll zuvor noch informiert werden.

Anlieger sollen Postwurfsendungen erhalten. Während der Sperrung soll der überörtliche Verkehr von Ducherow in Richtung Ueckermünde und umgekehrt über die B 109 nach Ferdinandshof und die L 28 über Meiersberg geführt werden, heißt es.

 

 

zur Homepage