VORPOMMERN-GREIFSWALD

Landkreis veröffentlicht wieder Corona-Fälle nach Ämtern

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald von Landrat Michael Sack hatte zwei Wochen nicht mehr die Corona-Fälle nach Ämtern veröffentlicht. Das gibt es nun wieder – in abgespeckter Form.
Bis zum 12. April veröffentlichte der Landkreis Vorpommern-Greifswald mehrmals in der Woche seine "Corona-Karten" mit den Inzidenzen der einzelnen Ämter und Städte. Nun will der Kreis dies in Zukunft wöchentlich als Tabelle veröffentlichen.
Bis zum 12. April veröffentlichte der Landkreis Vorpommern-Greifswald mehrmals in der Woche seine "Corona-Karten" mit den Inzidenzen der einzelnen Ämter und Städte. Nun will der Kreis dies in Zukunft wöchentlich als Tabelle veröffentlichen. NK-Montage/Karte+Tabelle:Kreis V-G
Der Landkreis Vorpommern-Greifswald veröffentlicht nach zwei Wochen Pause wieder die aktuellen Corona-Fallzahlen für
Der Landkreis Vorpommern-Greifswald veröffentlicht nach zwei Wochen Pause wieder die aktuellen Corona-Fallzahlen für die einzelnen Ämter. Die Daten stammen von der Kontaktnachverfolgung und deren Eintragungen ins SORMAS-System. Stefan Sauer/Archiv
Greifswald ·

Am Dienstagabend hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald wieder begonnen die Corona-Fallzahlen für den Kreis im Internet auf der eigenen Corona-Themenseite und Facebook zu veröffentlichen – nun in tabellarischer Form. Dazu heißt es von Kreis-Seite aus: „Jeden Dienstag geben wir einmal pro Woche amts- bzw. stadtbezogenen Zahlen für die Vorwoche heraus – dies im Übrigen orientiert an der Verfahrensweise anderer Landkreise.” 

Die Kreisverwaltung von Landrat Michael Sack (CDU) hatte nach starker Kritik an der Meldeverzögerung an das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) auch die eigens veröffentlichten „Corona-Karten” nicht mehr im Internet angeboten.

Damit fallen im direkten Vergleich zwischen den vorherigen "Karten" und der Tabelle die Markierungen der Hotspots im Kreis sowie die prozentuale Ansicht des Aufkommens von Corona-Mutanten erst einmal weg.

Nun veröffentlicht der Kreis die Zahlen als Tabellen-Bildgrafik. Eine darauf basierende Corona-Karte vom Nordkurier finden Sie am Ende des Artikels. Hier die Tabelle:

Made with Flourish

Mehr lesen: Verschleiert Landkreis Corona-Zahlen jetzt erst recht?

„Zu Unrecht öffentlich abgestraft”

Auf Nachfrage begründete der Kreis dies damals damit, dass man die Information für die Bürger mittels der Karten aufgrund anhaltender Kritik dauerhaft eingestellt habe. Dabei verwies der Landkreis darauf, dass dies von vornherein ein freiwilliges Angebot gewesen sei, das über die Öffentlichkeitsarbeit anderer Landkreise hinausgehe.

Dies wiederholte der Kreis auch am Dienstagabend in einer Mitteilung: „Die Entscheidung resultiert aus unserer Erfahrung, dass der Landkreis für seinen Bürgerservice im Zusammenhang mit den Karten, der einmalig in Mecklenburg-Vorpommern war und der zweimal pro Woche aufbereitete Zahlen und Grafiken auf Basis eines Direktauszuges aus dem SORMAS-Programm bereitstellte, zu Unrecht öffentlich abgestraft wurde.”

Erneut nennt der Kreis auch öffentliche Kritik an den Zahlen als ein Grund für die Änderung: „Wir haben die Karten über einen längeren Zeitraum proaktiv veröffentlicht und etwa auch auf die Diskrepanzen zu offiziellen Zahlen hingewiesen, die schlichtweg systembedingt bestehen. Das Feedback war trotz dieses transparenten Informationsangebotes negativ und offenbar teilweise gewollt negativ. Dieses Resultat haben wir zum Anlass genommen, die aufwändige Aufbereitung der Daten als Karten einzustellen.”

Meldeverzug-Kritik galt nicht den „Corona-Karten”

Ob sich das erwähnte „negative Feedback” auf die zu den Corona-Karten bei Facebook geäußerten Kommentare bezieht oder allgemeine Kritik an der Melde-Politik des Kreises ist nicht ersichtlich.

Dass die starke Kritik des vor allem von den Grünen nachgewiesenen Meldeverzuges auf einem Abgleich der Langzeitdaten und den tagesaktuellen Inzidenzzahlen beruht, erwähnt der Kreis in seiner Mitteilung nicht. Der Meldeverzug war nicht durch die vom Kreis veröffentlichten „Corona-Karten” entdeckt worden.

Mehr lesen: „Landkreis-Inzidenz dürfte aktuell bei 257 liegen”

Made with Flourish

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage