ERNTE

Mähdrescher brennt auf Feld vollständig aus

Auf einem Acker bei Anklam ist ein Mähdrescher während der Ernte komplett ausgebrannt. Der Schaden liegt bei mehr als einer halben Million Euro.
Der Mähdrescher brannte vollständig aus, trotzdem konnten die Feuerwehrleute Schlimmeres verhindern.
Der Mähdrescher brannte vollständig aus, trotzdem konnten die Feuerwehrleute Schlimmeres verhindern. Freiwillige Feuerwehr Züssow
Der Mähdrescher brannte vollständig aus, trotzdem konnten die Feuerwehrleute Schlimmeres verhindern.
Der Mähdrescher brannte vollständig aus, trotzdem konnten die Feuerwehrleute Schlimmeres verhindern. Freiwillige Feuerwehr Züssow
Anklam.

Am Sonnabend ist bei der Ernte auf einem Feld bei Anklam ein Mähdrescher in Flammen geraten und vollständig ausgebrannt. Der 61-jährige Maschinenführer konnte sich retten.

Wie die Polizei meldet, war der Mann gerade in seiner Maschine auf dem Feld des Gutes Schmatzin mit Drescharbeiten beschäftigt, als er plötzlich Rauch bemerkte. Er stellte die Maschine sofort ab und verließ das Führerhaus unverletzt, heißt es. Kurze Zeit später habe der Drescher der Marke New Holland bereits in voller Ausdehnung gebrannt.

600.000 Euro Schaden

Schnell rückten 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Groß Polzin, Klein Bünzow und Ranzin an. Sie konnten ein weiteres Ausbreiten der Flammen auf den Acker verhindern. Der Mähdrescher brannte vollständig aus. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf gut 600.000 Euro. Hinweise zu einer Straftat als Brandursache lägen nicht vor.

Unterstützung erhielten die Feuerwehren von den anwesenden Landwirten, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Züssow auf ihrer Facebook-Seite. Umgehend hätten sie mit Grubber und Scheibeneggen die angrenzenden Stoppelflächen umgepflügt, um ein Ausbreiten des Feuers zu verhindern. Ranzin gehört als Ortsfeuerwehr zur Freiwilligen Feuerwehr Züssow.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage