KONZERTE

Mal wieder volles Haus in Bugewitz

Das Bugewitzer Gasthaus war erneut komplett ausverkauft. Die nächsten Konterttermine stehen bereits fest.
Die irische Band „JigJam“ legte auf ihrer Tour zwischen Hamburg, L.A. und New York einen Stopp in Vorpommern ein.
Die irische Band „JigJam“ legte auf ihrer Tour zwischen Hamburg, L.A. und New York einen Stopp in Vorpommern ein. Anne-Marie Maaß
Bugewitz.

Da hatten die Weitblicker in Bugewitz allen Grund sich zu freuen: Zum zweiten Mal in Folge waren die von ihnen organisierten Konzerte im Gasthaus „Zum Mühlengraben“ restlos ausverkauft. Immerhin, die Gäste, die am Samstagabend dort auf der Bühne standen, hatten auch eine weite Anreise auf sich genommen. Auf ihrer Tournee rund um die Welt hatte die irische Band „JigJam“ zwischen Hamburg, L.A. und New York mal eben noch einen kurzen Stopp in Vorpommern eingelegt.

Im April wieder eine Band aus Irland

„Die passen hier richtig gut rein“, freute sich Holger Brandstädt vom „Kulturverein Weitblick“ schon vor dem Auftritt der Iren. Das zeigte sich dann auch deutlich im Saal. Mit ihrer Folkmusik wussten die vier Musiker ihr vorpommersches Publikum von der ersten bis zur letzten Minute zu begeistern. So kann es also in Bugewitz durchaus weitergehen: immerhin, der Konzertplan für die kommenden Monate steht. Das nächste Konzert bestreitet das „Mike Seeberger Trio“ bereits am 8. Februar mit Bluesrock, ehe dann am 6. März die Folkpunkband „The Pokes“ aus Berlin ihr Publikum zum Tanzen bringen will. Danach folgt ein weiterer Gast aus Irland. Anfang April spielt nämlich das „Emma Langford Trio“ in Bugewitz. „Die gehen zur Zeit richtig durch die Decke und haben noch mal einen ganz anderen Musikstil“, sorgt Brandstädt schon einmal für Vorfreude auf weitere, hoffentlich wieder ausverkaufte Konzerte.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bugewitz

Kommende Events in Bugewitz

zur Homepage