20. JULI 1944

Mein Vater, der Hitler-Attentäter

In den Wochen nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli 1944 auf Adolf Hitler erhängten die Nazis zahlreiche der Verschwörer um Stauffenberg, darunter auch Albrecht von Hagen aus Pommern. Sein Sohn erinnert sich.
Nordkurier Nordkurier
Albrecht von Hagen senior und junior in einer Fotomontage aus dem Nordkurier Extra.
Albrecht von Hagen senior und junior in einer Fotomontage aus dem Nordkurier Extra. Christian Sauerteig/NK-Grafik
Japenzin.

Der 85-jährige Albrecht von Hagen, der den gleichen Vornamen trägt wie sein Vater, hat die Szene am 20. Juli 1944 noch immer vor Augen. Er lebte auf dem Gut seines Großvaters im hinterpommerschen Langen, das heute zu Polen gehört. Die ganze Familie aus Großeltern, Mutter, Schwester und ihm selbst hatte sich ums Radio versammelt – sie alle hörten, wie über das Attentat auf Adolf Hitler berichtet wurde. „Wir ahnten nicht, welche Familientragödie bald über uns hereinbrechen würde”, sagt Albrecht von Hagen.

Albrecht von Hagen ist heute 85 Jahre alt, er lebt in Japenzin, nicht weit von Anklam. Als er zehn Jahre alt war, wurde sein Vater als einer der Hitler-Attentäter verhaftet und kurz darauf gehängt. Das ist jetzt 75 Jahre her. Es ist ein Stück Zeitgeschichte, das für das Grauen des NS-Regimes steht, aber auch für den Mut von Menschen, dagegen Widerstand zu leisten.

Es ist aber auch eine tragische Familiengeschichte über ein Kind, dessen Vater in der Öffentlichkeit erst verhasster Verräter und dann irgendwann ein Held war. Und an den Albrecht von Hagen selbst nur blasse Erinnerungen hatte. Eine Geschichte also, die ein normales Zeitungsformat sprengt.

„Nordkurier Extra”

Aus diesem Grund gibt es in der Nordkurier-Ausgabe von diesem Mittwoch erstmals ein „Nordkurier Extra” auf drei Sonderseiten im hinteren Teil der Zeitung. Es steht für Geschichten von besonderer Relevanz mit vielen Facetten und großer Tiefe. Sie finden dieses Format ab jetzt regelmäßig in Ihrem Nordkurier.

Den Nordkurier gibt es überall, wo es Zeitungen gibt oder hier digital. In unserem Shop gibt es weitere Angebote für ein Abonnement des Nordkurier.

zur Homepage