Nach einem Auffahrunfall auf der B110 bei Murchin musste am Freitag ein Verletzter ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbil
Nach einem Auffahrunfall auf der B110 bei Murchin musste am Freitag ein Verletzter ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild) NIKOLAS HOFFMANN
Ein Verletzter

Mercedes kracht auf B110 bei Murchin auf haltende Autos

Mehrere Pkw mussten auf der B110 bei Murchin verkehrsbedingt halten. Eine Mercedes-Fahrerin fuhr auf das Ende der Kolonne auf. Ein Mann musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.
Murchin

Am Freitag kam es um 15.12 Uhr auf der B110 zwischen Murchin und Relzow zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, bei dem eine Person verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, hatten vier Pkw auf Höhe der Abfahrt Libnower Landstraße gehalten, weil der erste in der Reihe als Linksabbieger den Gegenverkehr vorbei lassen musste.

Eine 37-jährige Frau aus Ueckermünde fuhr mit ihrem Mercedes in das Heck des Skodas eines 64-Jährigen aus Anklam und schob diesen in den stehenden Dacia einer 38-jährigen Frau aus Pinnow. Dabei wurde der Skoda-Fahrer leicht verletzt und musste mit leichten Verletzungen durch einen Rettungswagen ins Klinikum Anklam gebracht werden.

Alle drei beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf 35.000 Euro. Der weitere Fahrzeugverkehr konnte während der polizeilichen Maßnahmen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, hieß es weiter. Vor Ort waren auch Kameraden der Feuerwehr Murchin und unterstützen die Rettungskräfte und die Bergungsunternehmen.

zur Homepage