WELTUMWELTTAG

Minister lud zu großem Treffen im jüngsten Naturpark des Landes

Am Naturpark Flusslandschaft Peenetal in Stolpe traf sich auf Einladung von Landwirtschaftsminister Till Backhaus Prominenz aus fast allen Parteien. 800.000 Euro wurden hier schon investiert. Und es gibt bereits neue Ideen.
Anne-Marie Maaß Anne-Marie Maaß
Geführt von Naturparkleiter Frank Hennicke (rechts) ging es für Minister Till Backhaus (mitte) und Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann zur Dorfrunde durch Stolpe.
Geführt von Naturparkleiter Frank Hennicke (rechts) ging es für Minister Till Backhaus (mitte) und Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann zur Dorfrunde durch Stolpe. Anne-Marie Maaß
Auch das Außengelände des Naturparks soll ein attraktiver Ausflugsort für Touristen und Einheimische werden.
Auch das Außengelände des Naturparks soll ein attraktiver Ausflugsort für Touristen und Einheimische werden. Anne-Marie Maaß
Das Naturparkhaus als solches wurde seinerzeit nicht feierlich eröffnet – es gab Streit über Pachten mit der Gemeinde.
Das Naturparkhaus als solches wurde seinerzeit nicht feierlich eröffnet – es gab Streit über Pachten mit der Gemeinde. Anne-Marie Maaß
Stolpe an der Peene.

Eine solch illustre Wandergruppe trifft man wohl auch in Stolpe nicht alle Tage: Zum Weltumwelttag lud Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) am Montag zum Naturparkhaus der Flusslandschaft Peenetal ein. Unter den geladenen Gästen fand sich unter anderem ein breites Parteien-Spektrum wieder: vom...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

StadtLandKlassik - Konzert in Stolpe an der Peene

zur Homepage