Der erste Spatenstich für das regionale Tourismus- und Informationszentrum (RITZ) ist gemacht. Neben Schwesig (Mitte) waren auch dabei: der CDU-Landtagsabgeordneter Harry Glawe, Vorpommern-Staatssekretär Heiko Miraß (SPD), Anklams Bürgermeister Michael Galander, Bürgervorsteher Andreas Brüsch und Staatskanzleichef Patrick Dahlemann (SPD).
Der erste Spatenstich für das regionale Tourismus- und Informationszentrum (RITZ) ist gemacht. Neben Schwesig (Mitte) waren auch dabei: der CDU-Landtagsabgeordneter Harry Glawe, Vorpommern-Staatssekretär Heiko Miraß (SPD), Anklams Bürgermeister Michael Galander, Bürgervorsteher Andreas Brüsch und Staatskanzleichef Patrick Dahlemann (SPD). Anne-Marie Maaß
Jetzt sollen auch Außen an der Nikolaikirche die Bauarbeiten beginnen.
Jetzt sollen auch Außen an der Nikolaikirche die Bauarbeiten beginnen. Anne-Marie Maaß
Landtagsabgeordneter und Ex-Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) und Patrick Dahlemann (SPD) als damaliger Vorpommern-Staatss
Landtagsabgeordneter und Ex-Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) und Patrick Dahlemann (SPD) als damaliger Vorpommern-Staatssekretär zogen fürs Ikareum an einem Strang. Anne-Marie Maaß
Manuela Schwesig hielt zu Grußworte vor dem Festakt.
Manuela Schwesig hielt zu Grußworte vor dem Festakt. Anne-Marie Maaß
Der Funktionsanbau soll gleich mehrere Aufgaben erfüllen. (Simulation)
Der Funktionsanbau soll gleich mehrere Aufgaben erfüllen. (Simulation) HENEGHAN PENG ARCHITECTS
Millionenprojekt

Schwesig greift beim Anklamer Ikareum zum Spaten

Schwesigs Besuch in Anklam dürfte ein echter Wohlfühltermin gewesen sein. Am Freitag erfolgte dort der erste Spatenstich fürs Ikareum - und die Ministerpräsidentin packte mit an.
Anklam

Während die Bauarbeiten in der Anklamer Nikolaikirche schon seit einigen Monaten nahezu ungesehen von der Öffentlichkeit abgeschirmt von dicken Kirchenmauern vonstatten gehen, wird die Wandlung zum Ikareum nun auch für alle Passanten sichtbar – der Bau des Funktionsgebäudes an der Nordseite kann beginnen.

Weiterlesen: Ikareum – Scheitert die Turmspitze erneut?

Am Freitag erfolgte der feierliche erste Spatenstich. Und dafür griff Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) selbst zum Spaten. Sie bezeichnete das Ikareum bereits vor gut zwei Jahren als ein Zukunftsprojekt für die gesamte Region. „Anfangen, machen”, lautete damals ihr ausgegebenes Credo im Kirchenschiff. Woraufhin dann die Stadt allerdings noch mehrere Monate auf die Fördermittelzusage warten musste, um wirklich loslegen zu können.

Anbau kostet knapp sieben Millionen Euro

Das regionale Tourismus- und Informationszentrum (RITZ) soll neben Funktionsräumen später auch die Stadtinformation und den Eingangsbereich zum neuen Museum beinhalten. Das Land fördert den Anbau mit 6,2 Millionen Euro von insgesamt 6,8 Millionen Euro Kosten.

zur Homepage