Die Mühlentreff-Kids fühlten sich auf der Alpaka-Farm sehr wohl und wollen im August zu einem Arbeitseinsatz wiederkommen.
Die Mühlentreff-Kids fühlten sich auf der Alpaka-Farm sehr wohl und wollen im August zu einem Arbeitseinsatz wiederkommen. ZVG
Ferien-Ausflug

Mühlentreff-Kids zu Besuch bei Lamas und Alpakas

Bei der Wanderung mit den Tieren lernten die Kinder und Jugendlichen aus Anklam auch, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen.
Anklam

Man könnte fast schon sagen, dass es zu einer schönen Tradition geworden ist: Einmal im Jahr besuchen Kinder und Jugendliche vom Anklamer ASB-Jugendclub „Mühlentreff” den Lama- und Alpakahof „Am Quillow” bei Prenzlau.

In diesem Jahr war es schon zum fünften Mal soweit und wieder mal war es eine Höhepunkt für die jungen Leute, berichtet Jugendclub-Leiter Roderich „Rodi” Eichel. Es sei zu spüren, wie wohl sie sich in der Gegenwart der Tiere fühlen, mit denen sie vor Ort eine Wanderung unternehmen.

Lesen Sie auch: Jugendliche vom Mühlentreff erkunden das Umland

Rückkehr zum Arbeitseinsatz

Dabei werde auch darauf geachtet, dass Mensch und Tier sich ergänzen. So ist ein eher zurückhaltendes Kind in der Regel mit einem lebhaften Vierbeiner unterwegs und umgekehrt. Und nicht zuletzt werde dabei vermittelt, was es bedeutet, Verantwortung für ein Tier zu übernehmen, erklärt Rodi Eichel. Mittagessen sowie Kuchen würden das Programms abrunden.

Mehr lesen: Bandprojekt bereitet sich im Mühlentreff auf die Saison vor

Offensichtlich kommt das Angebot des Lama- und Alpakahofes bei den Kindern und Jugendlichen sehr gut an, denn sie hätten entschlossen, im August noch einmal dorthin zu fahren. Diesmal allerdings für einen Arbeitseinsatz, freut sich der Leiter des Jugendclubs.

zur Homepage