KUNST FÜR DIE HEIMAT

Museum bekommt "Blick auf Anklam"

Erhard Siebrecht ist ein leidenschaftlicher Maler. Eines seiner Bilder überlässt er nun seiner Geburtsstadt.
Matthias Diekhoff Matthias Diekhoff
Erhard Siebrecht (links)
Erhard Siebrecht (links) übergab das Bild „Blick auf Anklam von der Peene aus“ an Museumsleiter Wilfried Hornburg. Matthias Diekhoff
Anklam.

„Als gebürtiger Anklamer möchte ich meiner Geburtsstadt etwas hinterlassen“, sagt Erhard Siebrecht. Getan hat er das, indem er gestern dem Leiter des Museum im Steintor, Wilfried Hornburg, eines seiner Bilder übergeben hat. Der „Blick auf Anklam von der Peene aus“ sollte regelmäßigen Museumsbesuchern nicht unbekannt sein. Gehörte es doch zu den Bildern, die vor gut zwei Jahren im Rahmen der Sonderausstellung „Ansichtssache“ zu sehen waren. Dabei kam es auch zu der Abmachung, dass sich das Museum eines der Bilder aussuchen könne, berichtet Wilfried Hornburg. Die Wahl fiel schließlich auf das Panorama der Hansestadt, für das jetzt noch ein passender Platz gefunden werden muss. Auf das Motiv sei er bei einer Bootsfahrt auf der Peene gekommen, erinnert sich Erhard Siebrecht, der sich schon seit vielen Jahren der Malerei widmet. Geweckt wurde seine Leidenschaft bereits in jungen Jahren von einem Lehrer der Erweiterten Oberschule (EOS) „Geschwister Scholl“, an der der heute in Rostock lebende Künstler auch sein Abitur gemacht hat. Geboren wurde er 1951 in Anklam. Seine Jugend verlebte er in Groß Polzin.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Anklam

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage