Das Gesangs-Duo Viola Alickaj und Josefin Lüder konnte sich für den Bundeswettbewerb qualifizieren.
Das Gesangs-Duo Viola Alickaj und Josefin Lüder konnte sich für den Bundeswettbewerb qualifizieren. ZVG
Jugend musiziert

Musikschüler erfolgreich beim Landeswettbewerb

Für einige Mädchen und Jungen war es der erste Live-Auftritt vor einer Fach-Jury. Drei von ihnen konnten sich für den Bundeswettbewerb qualifizieren.
Vorpommern

Die Schüler der Kreismusikschule Wolgast-Anklam sind mit hervorragenden Ergebnissen vom Landeswettbewerb „Jugend musiziert” zurückgekehrt, der am Wochenende in Stralsund mit insgesamt 154 Teilnehmern ausgetragen wurde.

Lesen Sie auch: Kreismusikschule schickt 25 Schüler zu Jugend musiziert

Die jungen Musiker durften nach langer Zeit erstmals wieder „live“ vor einer fachmännischen Jury und sogar Publikum spielen. Die regionalen Vorausscheide im Januar 2022 mussten noch online als Videowettbewerbe ausgetragen werden.

Zum ersten Mal vor Jury und Publikum

Somit sei der Landeswettbewerb für einige Schüler der erste Auftritt vor einer Jury gewesen, heißt es von der Kreismusikschule. Die Wettbewerbsbeiträge mit den höchsten Bewertungen ab der Altersgruppe 3 erhielten eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, der voraussichtlich zu Pfingsten 2022 in Oldenburg stattfinden wird.

Mehr lesen: Vorpommerns Musikschüler holen beim Wettbewerb mehrfach den 1.Preis

Alle zwölf Wertungsvorspiele der Kreismusikschüler wurden mit ersten und zweiten Preisen bedacht. 24 Punkte gab es unter anderem für das Duo Josefin Lüder und Viola Alickaj (Gesang/Altersgruppe 5) und für Joe Schröder (Akkordeon solo/Altersgruppe 4), jeweils verbunden mit einer Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Auch Lioba Morkel (Violine solo/Altersgruppe 2) erspielte 24 Punkte.

23 Punkte und damit einen ersten Preis gab es für Emil Bela Minato Backhaus (Violine solo), Emma Berndt (Akkordeon solo) sowie das Duo Julia Harder und Marlon Scheunemann (Gesang) – alle Altersgruppe 2.

Dank an engagierte Eltern und Lehrer

22 Punkte und einen zweiten Preis erspielten Neela Schiller (Violine solo) sowie das Duo Avelina Neye und Aaron Greese (Klarinette und Klavier).

21 Punkte und ebenfalls einen zweiten Preis erhielten Mizzi Schiller (Klarinette) im Duo mit Josefine Schiewe aus Greifswald, Jordi Wodrich (Akkordeon solo) und Anna Pauline Parlow (Violine solo). Tessa Wodrich (Akordeon solo) wurde mit 20 Punkten und einem 2. Preis bewertet.

All das wäre nicht möglich ohne das Engagement und die Einsatzbereitschaft der Musikpädagogen, betont die Kreismusikschule. Dank gelte daher Karola Baltsch, Yumiko Nakajima Backhaus, Jörn Backhaus, Annerose Kolkwitz, Andrea Neye, Agnes Rabast, Maren Roederer und Elvina Zeynalova für die gute Vorbereitung der Schüler auf diesen Wettbewerb. Nicht zu vergessen seien auch die Eltern, die ihre Kinder auf diesem Weg begleiten, motivieren, organisieren und chauffieren.

 

zur Homepage