3000 Geschwindigkeitsverstöße

Polizei erwischt Raser mit 78 Sachen zu viel

Die Polizei hat mehr als 3000 Fahrer erwischt, die zu schnell unterwegs waren. Der unrühmliche Spitzenreiter fegte 78 Stundenkilometer schneller als erlaubt über die Straße. Auch Betrunkene und unbelehrbare Handynutzer gingen der Polizei ins Netz.

Im August hat die Polizei im Bereich der Anklamer Polizeiinspektion verstärkt Raser ins Visier genommen. Im Zuge der monatlichen Schwerpunktkontrollen und vor dem Hintergrund des Schulanfangs standen Geschwindigkeitsverstöße im Vordergrund. Nicht angepasste Geschwindigkeit zählt laut Statistik weiterhin zu den Hauptunfallursachen.

Im Zuge der Kontrollen wurden im gesamten Monat August 3075 Geschwindigkeitsüberschreitungen von der Polizei im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. Fast die Hälfte davon wurde innerhalb geschlossener Ortschaften festgestellt.

Die höchste Überschreitung maßen die Polizisten jedoch auf einer Landstraße. Mit 178 Stundenkilometern war ein Fahrer unterwegs – bei erlaubten 100 Stundenkilometern. Der Raser muss neben einem Bußgeldbescheid über 600 Euro auch mit einem Fahrverbot von drei Monaten und zwei Punkten in Flensburg rechnen.

35 Autofahrer alkoholisiert unterwegs

Doch auch andere Autofahrer fielen bei den Kontrollen negativ auf: 35 Fahrzeugführer waren alkoholisiert unterwegs. Bei einem 26-jährigen Autofahrer ergab der Atemalkoholtest sogar einen Wert von 2,66 Promille. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet und sein Führerschein wurde von den Beamten sofort beschlagnahmt.

Vier Fahrer erwischte die Polizei zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Außerdem registrierten die Beamten 98 Personen, die während der Fahrt ein Mobiltelefon benutzten und 130 Personen, die gegen Vorfahrts- oder Vorrangregelungen verstießen.

An diesem Mittwoch, 5. September 2018, starten in Mecklenburg-Vorpommern außerdem im Zuge der Kampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!” Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt „Verbotswidriges Überholen und Handynutzung”. Die speziellen Kontrollen finden im gesamten Monat September statt.

Anne-Marie Maaß

Bild

Mailadresse

a.maass@nordkurier.de

Inaktiv

Meistgelesen